BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Sortierfehler: Stadt schreibt mögliche betroffene Briefwählerinnen und Briefwähler an

Aktuelle Pressemeldungen

Die Stadt hat vorsorglich alle Briefwählerinnen und Briefwähler aus den Stadtbezirken 1 und 6 angeschrieben, deren Unterlagen am 1. September gedruckt und versandt worden sind. Dies sind zirka 6.000. Bis zu 1.300 von ihnen könnten von dem Sortierfehler in der Druckerei betroffen sein und einen Stimmzettel für den benachbarten Wahlkreis erhalten haben.

Aufgrund einer fehlerhaften Sortierung haben diese Briefwählerinnen und Briefwähler aus dem Wahlkreis 140 (Bochum I) Ende der vergangenen Woche für die Bundestagswahl versehentlich leider Stimmzettel aus dem benachbarten Wahlkreis 141 (Herne - Bochum II) erhalten. Aktuell haben sich knapp 200 Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtbezirk 6 (Südwest) und in vereinzelten Fällen aus dem Stadtbezirk 1 (Mitte) gemeldet, weil sie entweder einen vertauschten Stimmzettel erhalten haben oder weil sie sich unsicher waren, ob sie auf dem korrekten Bogen ihre Wahlkreuze gemacht haben. Auf Wunsch hat die Stadt Bochum diesen Stimmberechtigten bereits neue Briefwahlunterlagen zugesandt und die alten für ungültig erklärt.

„Die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl hat für uns oberste Priorität“, begründet Daniel Peters vom Wahlbüro. Um dies sicherzustellen, hat die Stadt Bochum in Abstimmung mit der Landeswahlleitung daher vorsorglich alle Briefwählerinnen und Briefwähler aus diesen zwei Stimmbezirken zusätzlich angeschrieben, deren Unterlagen am 1. September gedruckt und versandt worden sind und die diese Unterlagen zwischen dem 2. und 4. September per Post erhalten haben. 

In dem Informationsschreiben bittet das Wahlbüro diese Stimmberechtigten darum, bei ihren Briefwahlunterlagen sorgfältig die Nummer des Wahlkreises zu prüfen und sich bei Fragen unter der Rufnummer 0234 910-5099 oder per Mail an wahlbuero@bochum.de zu melden. Das Wahlbüro ist zusätzlich zu den üblichen Zeiten (montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr) auch am Samstag (11. September) von 10 bis 14 Uhr erreichbar. 

Wahlberechtigte, die im Stadtbezirk 3 (Ost) oder 4 (Nord) wohnen und deren vierstellige Wahlbezirksnummer vorne mit einer 3 bzw. 4 beginnt, haben den Stimmzettel 141 (Herne - Bochum II) korrekterweiser erhalten.

Die Druckerei hat auf den Sortierfehler direkt reagiert und ihre Abläufe sofort angepasst.

(10. September 2021)