BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Oberbürgermeister begrüßt 135 Nachwuchskräfte bei der Stadt

Aktuelle Pressemeldungen

Begrüßung der neuen Nachwuchskräfte

Für 135 Nachwuchskräfte beginnt heute (1. September) mit dem Beginn der Ausbildung oder des dualen Studiums bei der Stadt Bochum ein neuer Lebensabschnitt. Sie haben sich erfolgreich unter rund 7.000 Bewerberinnen und Bewerbern durchgesetzt. Zum Ausbildungsstart begrüßte Oberbürgermeister Thomas Eiskirch die neuen Beschäftigten im Vonovia Ruhrstadion.

Die Auszubildenden in insgesamt 21 verschiedenen und vielfältigen Berufsgruppen kamen – unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln im Freien – im Stadion zusammen: Von Kaufleuten für Büromanagement und Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste über Erzieherinnen und Erzieher, Vermessungstechnikerinnen und -techniker sowie Forstwirte bis zu den dual Studierenden in den Bereichen Soziale Arbeit oder Bauingenieurswesen. Schon zum zweiten Mal fand die Begrüßung aufgrund der Corona-Pandemie im Ruhrstadion statt, in das alle 7.000 Bewerberinnen und Bewerber viermal hineingepasst hätten. Im Ratssaal der Stadt Bochum wäre es gemütlicher geworden – doch der Azubis würdig war auch das Heimstadion des frischgebackenen Erstligisten VfL Bochum allemal, ebenso wie das bunte Begrüßungsprogramm. 

Den Anfang machte Kabarettistin Esther Münch in ihrer Figur als berühmteste Reinigungsfachkraft der Stadt, Waltraud Ehlert. Sie lockte die zunächst noch etwas müden Azubis mit Improvisationstalent aus der Reserve und gab humorvoll Tipps zum Berufsstart bei der Stadt. Anschließend sprach Oberbürgermeister Thomas Eiskirch seine Begrüßungsworte. Er beglückwünschte die Nachwuchskräfte zu ihrer erfolgreichen Bewerbung bei der Stadt, die nicht nur die größte Arbeitgeberin in Bochum, sondern mit ihren Gesellschaften auch die größte Ausbilderin Bochums ist. „Dieser Ort steht für Fairness, Teamgeist, Disziplin und Wille zum Erfolg“, so Eiskirch mit Blick auf das Stadion, „ebenso wie die Arbeit bei der Stadt“. Er ermutigte die Azubis, sich einzubringen und neue Impulse in die Stadtverwaltung zu geben – das sei sowohl eine Chance für die Stadt als auch für die Nachwuchskräfte. Eine Ausbildung bei der Stadt sei etwas Besonderes: Man arbeite für das Gemeinwohl und als Dienstleisterinnen und Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger – eine Ausbildung mit Verantwortung. Diese Botschaft sprach der Oberbürgermeister auch in Richtung der anwesenden Beamtinnen und Beamten auf Probe, die im Verlauf der Begrüßungsveranstaltung ihren Amtseid schworen.

Grußworte an die Azubis richteten außerdem der Personalratsvorsitzende Uwe Schmidt, die Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung Sabrina Pokropp und Philipp Schröder, Leiter Personalentwicklung und Ausbildung bei der Stadt. Niemand von den neuen Beschäftigten werde allein gelassen, so der Tenor, denn der Zusammenhalt unter den Azubis und die Unterstützung der Ausbilderinnen und Ausbilder seien wichtige Voraussetzungen für einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz, an dem man sich wohlfühlt und entfalten kann. 

Nach dem Programm im Stadion ging es für die Nachwuchskräfte in kleinen, coronakonformen Gruppen weiter in verschiedene Arbeitsräume im Rathaus, im Technischen Betrieb, im Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte und im Bergbau-Museum, wo auch am Donnerstag, 2. September, der Einführungsunterricht weitergeht und sich Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie die Gewerkschaften ver.di und komba vorstellen. Die Begrüßungswoche für die Azubis endet am Freitag, 3. September, mit einem gemeinsamen Ausflug in den Movie Park in Bottrop. Hier kommt direkt das kostenlose YoungTicketPlus zum Einsatz, das alle Nachwuchskräfte der Stadt und des Stadtkonzerns zum Ausbildungsstart erhalten haben und das ihnen den Weg zum Arbeitsplatz und Mobilität in der Freizeit ermöglicht.

(1. September 2021)