BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Porträts bedeutender historischer Bochumer Frauen

Änne Kappius

Porträts bedeutender historischer Bochumer Frauen

Porträt von Änne Kappius
Änne Kappius (Quelle: Stadt Bochum)
1906 bis 1956

Änne Kappius, geb. Ebbers, Tochter eines Bergarbeiters, war bekennende Widerständlerin gegen den Nationalsozialismus. Sie engagierte sich in Bochum und Berlin, bis sie 1939 in die Schweiz emigrierte. Während des Kriegs gelang es Kappius mittels gefälschter Ausweispapiere, Kurieraufträge nach Deutschland zu machen und dort an verbotenen, politischen Treffen in verschiedenen deutschen Städten teilzunehmen. Nach dem Krieg führte Kappius ihr Engagement fort: Sie setzte sich ein für ehemalige Verfolgte des NS-Regimes und die SPD. Nur kurze Zeit bevor ihre Entschädigung als Verfolgte des NS-Regimes bewilligt wurde, starb Kappius 1956 an ihrer Herzkrankheit.