Impfzentrum Bochum

FAQ

Fragen und Antworten zum Impfzentrum Bochum

Impfzentrum Bochum

Aktuelle Informationen zur Impfung

Informationen zur Terminvereinbarung bzw. Impfungen ohne Termin finden Sie auf der

Startseite des Impfzentrums

Weitere Informationen zur Terminvereinbarung, zum Impfablauf und zum Impfzentrum

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu Ihrem Impftermin mit:

  • Impfpass, sofern vorhanden. Andernfalls wir Ihnen vor Ort eine Impfbestätigung ausgehändigt.
  • Elektronische Gesundheitskarte (falls vorhanden)
  • Medizinische Unterlagen (zum Beispiel Herzpass, Diabetikerausweis oder Medikamentenliste – falls vorhanden)
  • Personalausweis oder anderer Lichtbildausweis

Ein Merkblatt zur Impf-Aufklärung und einen Anamnese- und Einwilligungsbogen finden Sie beim Robert-Koch-Institut (RKI). Diese Informationen werden laufend aktualisiert und stehen dort auch in einfacher Sprache und in verschiedenen Fremdsprachen (in several languages) zur Verfügung.

Zu den Informationen des RKI

Benötigen Sie Hilfe und Unterstützung bei der Impfung?
 

Wir suchen für Sie Impf-Pat*innen

Hotline: 0234 / 61 05 7782
montags bis freitag 10 bis 16 Uhr

Das Bochumer Impfzentrum befindet sich im RuhrCongress Bochum,
Stadionring 20, 44791 Bochum

mehr Informationen

Nach Ihrer Anmeldung werden Sie ausführlich von einem Arzt oder Ärztin beraten.

Die Impfung erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung und nur, wenn keine Komplikationen vorliegen. Das wird in einem Anamnese- und Einwilligungsbogen abgefragt, den Sie am besten bereits vor dem Impftermin ausdrucken, gut durchlesen und ausfüllen. Sie können das jedoch auch erst im Impfzentrum machen.

Ein Merkblatt zur Impf-Aufklärung und einen Anamnese- und Einwilligungsbogen finden Sie beim Robert-Koch-Institut (RKI). Diese Informationen werden laufend aktualisiert und stehen dort auch in einfacher Sprache und in verschiedenen Fremdsprachen (in several languages) zur Verfügung.

Zu den Informationen des RKI

Ihre Angaben auf den Formularen gehen Sie dann zusammen mit dem Arzt oder der Ärztin durch. Erst nach Ihrer Unterschrift, mit der Sie Ihren Wunsch nach einer Impfung bestätigen, geht es zur eigentlichen Impfung.
Die eigentliche Impfung verläuft dann ähnlich wie bei den bekannten Grundimpfungen: Der Impfstoff wird intramuskulär gespritzt – in der Regel in den Oberarm. Dabei wird eine sehr kleine Menge von nur 0,3 Millilitern injiziert. Die Einstichstelle wird desinfiziert und mit einem Pflaster geschützt.
Nach der Impfung: Sie bleiben danach noch rund 30 Minuten zur Überwachung im Beobachtungsraum. So wird beispielsweise sichergestellt, dass Ihnen nicht unterwegs unwohl wird. Danach können Sie die Heimfahrt antreten.
Zweite Impfung: Für den wirksamen Schutz ist eine zweimalige Impfung erforderlich. Sie erhalten also zwei Impftermine im Abstand weniger Wochen. Der Ablauf ist dann identisch zur ersten Impfung.

Weitergehende Informationen finden Sie unter:

https://www.mags.nrw/coronavirus-impfablauf

Wie bei allen Impfungen gibt es Fälle, bei denen aus medizinischen Gründen keine Impfung möglich ist: z.B. bei einer akuten Erkrankung mit Fieber oder wenn Sie auf einen der Inhaltsstoffe überempfindlich reagieren.

Hinweis: Zurzeit sind Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre von der Impfung ausgeschlossen, ebenso Schwangere und Mütter in der Stillzeit.

Es besteht kein Grund zur Sorge, solange die erste Teilimpfung nicht viele Wochen zurückliegt. Holen Sie diese zweite Teilimpfung auf jeden Fall nach, mit nur einer Impfung sind Sie nicht oder unzureichend geschützt.

Bereits 14 Tage nach der Erstimpfung besteht ein Impfschutz, der zumindest schwere Krankheitsverläufe verhindert. Ein vollständiger Impfschutz besteht nach der 2. Teilimpfung.

Nein! Die Impfung ist für alle gratis.

FAQ-Katalog der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
https://www.corona-kvwl.de/impftermin

Corona-Impfverordnung des Bundes
https://www.bundesanzeiger.de/pub/publication/eAOaquujTaFsA5RvNYF/content/eAOaquujTaFsA5RvNYF/BAnz%20AT%2002.06.2021%20V2.pdf?inline

Fragen und Antworten zur Coronavirus-Impfverordnung
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/faq-covid-19-impfung/faq-impfverordnung.html

Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit zur Impfung
https://www.zusammengegencorona.de/impfen/

Informationen des Landes NRW zur Schutzimpfung
https://www.mags.nrw/coronavirus-schutzimpfung

Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus

Antworten auf häufig gestellte Fragen - FAQs des Robert-Koch-Instituts (RKI)
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html;jsessionid=1F34BCDEA314C04D7DDC5674FED1BC49.internet081

Sie wollen ehrenamtlich Impf-Pat*in werden?

Und Menschen, die geimpft werden wollen, unterstützen?

Dann rufen Sie die Bochumer Ehrenamtsagentur an!

Telefon: 0234 / 61 05 7782
Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr
oder schreiben Sie eine E-Mail an:
paten@ehrenamt-bochum.de
 

Für das medizinische Fachpersonal zur Durchführung der Impfung ist die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe verantwortlich.

Hier können Sie sich informieren und registrieren:

www.karriere-kvwl.de/jobs

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich im Freiwilligenregister des Landes Nordrhein-Westfalen zu registrieren.

Freiwilligenregister NRW