BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Corona-Virus - Alle wichtigen Infos auf einen Blick

Infos zu städtischen Dienstleistungen

Bitte beachten Sie vor einem Besuch der Stadtverwaltung die folgenden Informationen

Corona-Virus - Alle wichtigen Infos auf einen Blick

In Anlehnung an die Regelung der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung des Landes NRW sowie angesichts grundsätzlich sinkender Fallzahlen an Corona-Erkrankten in Bochum hat der Krisenstab der Stadt Bochum entschieden, ab Montag, 16. Mai, die 3G-Regel in allen städtischen Gebäuden aufzuheben. Das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) für alle Besucherinnen und Besucher sowie für alle Mitarbeitenden bleibt weiterhin verpflichtend. Mehr Infos

Bitte beachten Sie auch die Informationen und Einschränkungen für folgende Bereiche der Verwaltung:

Das Ordnungs- und Veterinäramt bietet seine Dienstleistungen weiterhin digital, telefonisch oder auf dem Postweg an.

Die persönliche Abgabe und Herausgabe von Fischereischeinen, Jagdscheinen, Reisegewerbekarten und Fundsachen ist - nur mit Terminvereinbarung - möglich.

Auch die Anmeldung und Beratung nach §3 ProstSchG ist – nur mit Terminvereinbarung – möglich.

Die Veterinärabteilung bietet die Sachkundeprüfung für Hunde in Einzelfällen nach vorheriger Terminabsprache in der Freudenbergstraße 45 wieder an. Termine können unter der Rufnummer 0234 910-8811 vereinbart werden.

Ein spontanes Aufsuchen der Verwaltungsgebäude am Marienplatz 2 und an der Freudenbergstraße 45 ohne Termin ist nicht möglich.

In der Bußgeldstelle ist aktuell nur die persönliche Abgabe und Herausgabe von Führerscheinen bei Fahrverboten nach vorheriger Terminvereinbarung wieder möglich. Alle anderen Dienstleistungen werden weiterhin digital, telefonisch oder auf dem Postweg erfolgen.

Das Jugendamt erbringt die Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt weiter, bittet jedoch in den unten aufgeführten Bereichen darum, dass von persönlichen Vorsprachen abgesehen wird.

Anträge können per Post, E-Mail oder durch Einwurf in den städtischen Briefkasten abgegeben werden. Die Beratung erfolgt telefonisch. In den Fällen, in denen eine persönliche Vorsprache unumgänglich ist, ist eine Terminabsprache notwendig.

Dies betrifft folgende Bereiche:

Bildung und Teilhabe

  • Ihre Ansprechpersonen sind unter der Telefonnummer 0234 910-1918 erreichbar.

Unterhaltsvorschuss und Beistandsschaften

Die öffentliche Auslegung von Bebauungsplänen und sonstigen Satzungen findet zu den bekannten Öffnungszeiten weiterhin statt. Eine persönliche Beratung ist nur telefonisch unter der Nummer 0234 910-1717 möglich. Eine Beratung in der Planauslage wird derzeit nicht angeboten. Auskünfte aus Bebauungsplänen werden derzeit ebenfalls nur telefonisch unter der o. g. Rufnummer erteilt.
Im Internet sind alle rechtskräftigen Bebauungspläne sowie Bebauungspläne und sonstige Satzungen im Verfahren unter www.bochum.de/bebauungsplaene einsehbar. Dort können Sie zu aktuellen öffentlichen Auslegungen auch eine Stellungnahme abgeben.

Die Stadtteilbüros in den drei Stadterneuerungsgebieten

  • Werne - Langendreer - Alter Bahnhof (WLAB)
  • Wattenscheid-Mitte
  • Laer/ Mark 51°7

haben geöffnet.

Wohnberechtigungsscheine können persönlich nach Terminabsprache beantragt werden. Unter der Adresse https://www.bochum.de/wohnberechtigungsschein erhalten Sie weitere Informationen.

Bürger*innen können mit der Unteren Denkmalbehörde nach telefonischer Vereinbarung Termine im Technischen Rathaus sowie vor Ort vereinbaren.

Persönliche Vorsprachen im Technischen Betrieb an der Oberen Stahlindustrie sowie in der Friedhofsverwaltung an der Immanuel-Kant-Str. sind unter Einhaltung der jeweils aktuell gültigen pandemiebedingten Zugangsregelungen möglich. Nach Möglichkeit, sollten diese jedoch nur aus wichtigem Grunde erfolgen. In anderen Fällen werden Sie gebeten, Ihr Anliegen telefonisch bzw. auf dem Post- oder elektronischen Wege zu klären. 

Die städtischen Trauerhallen stehen für Trauerfeiern ebenfalls unter den jeweils aktuell geltenden Auflagen zur Verfügung. Diese sind auch vor Ort sichtbar ausgehängt bzw. können in der Friedhofsverwaltung oder beim jeweils beauftragten Bestattungsinstitut vorab erfragt werden.

Darüber hinaus werden Bürgerinnen und Bürger gebeten, E-Mails und telefonische Anfragen sowie Beschwerden zu Grün- und Forstanlagen, Spielplätzen, Straßen, Kanälen und Friedhöfen nur in dringenden verkehrssicherungsrelevanten Fällen an den Technischen Betrieb zu richten.

Meldungen über das BürgerEcho: Aufgrund der aktuellen Lage und aufgrund Schwierigkeiten mit der App kommt es zu Verzögerungen bei der Mängelbeseitigung. Bitte sehen Sie zurzeit von Rückfragen ab.
 

Damit Verwaltung und Politik entscheidungs- und handlungsfähig bleiben, tagen auch in Bochum während der Corona-Pandemie die politischen Gremien – natürlich unter Einhaltung der Vorgaben zum Infektionsschutz.