Stellenangebote

Stellenangebot - eine Sozialarbeiterin / einen Sozialarbeiter beziehungsweise eine Sozialpädagogin / einen Sozialpädagogen (w/m/d) (Stabsstelle Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Gesundheit im Betrieb)

Die Stadt Bochum mit circa 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets.

In der Stabsstelle Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Gesundheit im Betrieb ist die Stelle

einer Sozialarbeiterin / eines Sozialarbeiters beziehungsweise
einer Sozialpädagogin / eines Sozialpädagogen (w/m/d)

(Kennziffer III / AAG-15)

neu zu besetzen.

Die Stabsstelle Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Gesundheit im Betrieb (III / AAG) berät und unterstützt die Fachbereiche der Stadt Bochum in allen Anliegen der aufgeführten Arbeitsfelder. Dabei ist sie Ansprechpartner für alle Führungskräfte und Beschäftigten. Die Betreuung erfolgt durch das Team der Stabsstelle, bestehend aus den Fachkräften für Arbeitssicherheit, den Arbeitsmedizinerinnen, den Beratungskräften des Betrieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagements sowie dem Betriebspsychologen. Ziel ist die Schaffung sicherer und gesundheitsgerechter Rahmenbedingungen für alle Beteiligten.

Welche Aufgaben zählen zu Ihrem Aufgabengebiet?

Sie führen das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ab der Schnittstelle „Clearing-Stelle“ durch; dazu gehören die Erstklärung, die Kontaktaufnahme und die Beratung aller Beteiligten. Im Rahmen der Beratung sind Sie die fallführende Stelle. Sie sind Mitglied des verwaltungsinternen Integrationsteams und arbeiten darüber hinaus auch mit externen Stellen (zum Beispiel Krankenkassen) zusammen.

Sie wirken aktiv an der Gestaltung des BEM-Gesamtprozesses in der Verwaltung mit. Dazu schulen Sie die Fachbereiche, informieren die Führungskräfte, klären Verfahrensfragen mit dezentralen BEM-Beratungskräften und arbeiten in Fallkonferenzen und Evaluation mit.

Ein weiterer Tätigkeitsbereich ist die Konzeption, Planung und Durchführung von Verfahren und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und der betrieblichen Gesundheitsprävention, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit anderen Stellen der Verwaltung. Die Förderung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter und die Unterstützung der Betriebssportgruppen (Abrechnung, Bewertung neuer Angebote, gegebenenfalls Organisation von Räumen) sind ebenfalls Bestandteil Ihres Aufgabenbereiches.

Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) betreuen Sie unter anderem das Netzwerk Gesundheitslotsinnen / Gesundheitslotsen und übernehmen die Geschäftsführung der betrieblichen Kommission Sozial- und Erziehungsdienste.

Für das Controlling im Bereich BGM arbeiten Sie federführend mit an der Entwicklung eines Kennzahlensystems.

Die Betreuung der Seiten der Stabsstelle im Bochumer Beschäftigten-Portal (BOP) gehört in Vertretung ebenfalls zu Ihren Aufgaben.

Was erwarten wir von Ihnen?

Die Stelle erfordert ein abgeschlossenes Studium Diplom / Bachelor der Sozialarbeit / Sozialpädagogik.

Unabdingbar sind Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen (Sozialgesetzgebung,  Gesundheitseinrichtungen).

Sie haben nachgewiesene Beratungskompetenz, idealerweise im psychotherapeutischen Bereich (zum Beispiel durch Ausbildung, Fortbildung oder Studium).

Sie verfügen über fundierte und  belegbare Erfahrungen (mindestens drei Jahre) in der professionellen Beratung heterogener Personengruppen (zum Beispiel mit durch krankheitsbedingte Krisen Betroffene, psychisch Erkrankte oder sonstigen Beteiligten an den notwendigen Veränderungsprozessen). Ideal sind ausgewiesene Erfahrungen im Umgang mit psychisch kranken Menschen, belegt zum Beispiel durch einschlägige berufliche Erfahrungen im Bereich der Sozialpsychiatrie.

Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Fähigkeiten der professionellen Gesprächsführung, Verhandlungsgeschick sowie Teamfähigkeit. Ausgeprägte psychische Belastbarkeit und die Fähigkeit zur professionellen Distanz gegenüber emotional stark belastenden beruflichen Kontexten sind unabdingbar.

Um lösungsorientiert mit den zuständigen Stellen zusammen zu arbeiten, sind Grundkenntnisse beziehungsweise ein Grundverständnis des Aufbaus und der Arbeitsweise der Fachämter erforderlich.

Analytische Denkweise und Grundkenntnisse statistischer und methodischer Evaluationsverfahren, um bei der Qualitätssicherung unserer Prozesse mitwirken zu können, werden ebenfalls vorausgesetzt.

Wie ist die Stelle bewertet?

Die Stelle ist der Entgeltgruppe S 15 TVSuED zugeordnet.

Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit.

Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und Entspannungsverfahren gehören zu unserem Angebot.

Haben Sie noch Fragen?

In der Stabsstelle Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Gesundheit im Betrieb steht Ihnen Frau Gronau (Telefon: 0234 910-2106) gerne zur Verfügung. Im Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation ist Frau Franke (Telefon: 0234 910- 2472) Ihre Ansprechpartnerin.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn “Ja” - dann bewerben Sie sich bitte bis zum 31. März 2020 ausschließlich online über das Stellenportal www.interamt.de. Bitte geben Sie die Gründe an, die Ihr Interesse an der Stelle geweckt haben.

Link zur Online-Stellenausschreibung: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=577494

Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

Logo des Netzwerks "Charta der Vielfalt"
Logo des Unternehmensnetzwerkes "Erfolgsfaktor Familie"