Stellenangebote

Stellenangebot - der Leitung des Sachgebietes Planung, Unterhaltung und Betrieb als Ingenieur/in (w/m/d) (Technischer Betrieb)

Die Stadt Bochum mit circa 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl
anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets.

Im Technischen Betrieb der Stadt Bochum ist in der Abteilung Friedhöfe und Krematorien die Stelle

der Leitung des Sachgebietes Planung, Unterhaltung und Betrieb
als Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d)

(Kennziffer: 68-38)

zu besetzen.

Welche Aufgaben zählen zu Ihrem Aufgabengebiet?

Sie sind verantwortlich für die Planung, Unterhaltung sowie den Betrieb von Friedhöfen und eines Krematoriums. Hier stehen derzeit verschiedene Projekte, wie die Erstellung, Durchführung und Begleitung eines Friedhofsentwicklungskonzepts, im Vordergrund.

Als Leiterin / Leiter des Sachgebietes sind Sie unter anderem zuständig für die:

  • Dienst- und Fachaufsicht für circa 120 Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter einschließlich der betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Steuerung sowie insbesondere der Einhaltung von Arbeitsschutzangelegenheiten und Verkehrssicherungspflichten im Sachgebiet
  • Stellvertretung der Abteilungsleitung Friedhöfe und Krematorium
  • Sachgebietsbezogene Budgetverantwortung und –überwachung
  • Bearbeitung grundsätzlicher und besonders schwieriger Angelegenheiten wie zum Beispiel:
    • Aufstellung eines Projektplanes zur Umsetzung des Friedhofsentwicklungskonzepts
    • Festlegung der Pflege- und Unterhaltungsmaßnahmen für städtische Friedhöfe in Abstimmung mit den Dienstleistungen, die in Eigenregie erbracht werden
    • Planung inklusive Grundlagenermittlung, Organisation, Begleitung und bauliche Umsetzung des Konzepts
    • Begleitung der Rückbau- und Instandsetzungsmaßnahmen, sowie Vergabe und Kontrolle (alle Leistungsphasen der HOAI)
    • Turnusmäßige Überprüfung der Friedhofsflächenbedarfsberechnung
    • Planungen zur Ausweisung neuer Belegungsflächen unter Berücksichtigung des Friedhofsentwicklungskonzepts
    • Entwicklung nachfrageorientierter Bestattungsangebote
    • Pflegekonzepte Rahmengrün und Förderung ökologischer Aspekte
    • Festlegung von Standards (unter anderem Qualität)
    • Beratung bei Neubau- und Unterhaltungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der Denkmalpflege
    • Mitwirken bei der Gebührenkalkulation
    • Fortschreibung der Entwicklungspläne
    • Erstellen von politischen Entscheidungsvorlagen inklusive Präsentation der Ergebnisse vor den zuständigen Gremien
    • Vorbereitung von Pressemitteilungen.

Was erwarten wir von Ihnen?

Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Ingenieurstudium (Dipl.-Ing./Bachelor/Master) mit Schwerpunkt Garten- und Landschaftsbau oder Landespflege oder Landschaftsarchitektur und mindestens sechs Jahre Berufserfahrung nach Beendigung der Ausbildung gesammelt. Nachgewiesene Berufserfahrung im Friedhofsbereich sowie Führungserfahrung ist von Vorteil. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse in der VOB/Teil A, B und C und der HOAI sowie über Kenntnisse der im Friedhofsbereich einschlägigen Gesetze und Normen. Sie zeichnen sich durch Überzeugungskraft, Kommunikationsfähigkeit, Organisationstalent, Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit sowie Teamfähigkeit aus und verfügen über eine klare Ausdrucksform in Wort und Schrift. Sie verfügen idealerweise bereits über Kenntnisse im Bereich des Projektmanagements beziehungsweise Erfahrungen in der Koordination/Abwicklung von Projekten und gehen sicher mit dem CAD- System und einem geographischen Informationssystem (GIS) um.

Eine gültige Fahrerlaubnis für Pkw der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privaten Pkw für Dienstfahrten einzusetzen, werden vorausgesetzt. Ferner sollten Sie Interesse haben und Bereitschaft zeigen, sich fehlende Kenntnisse durch Fortbildungen anzueignen.

Was wir Ihnen bieten:

Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und Entspannungsverfahren gehören zu unserem Angebot.

Wie ist die Stelle bewertet?

Die Stelle ist der BesGr A 12 LBesG beziehungsweise der EG 12 TVöD zugeordnet.

Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt.

Haben Sie noch Fragen?
Wir beantworten sie gerne. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Im Technischen Betrieb Herr Wrobel, Telefon 0234 910 6817 sowie im Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation Herr Kiseier, Telefon 0234 910 2629, zur Verfügung.

Sind Sie interessiert?

Wenn “Ja” - dann bewerben Sie sich bitte bis zum 5. April 2020 ausschließlich online über das Stellenportal www.interamt.de

Link zur Online-Stellenausschreibung: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=562797

Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

Logo des Netzwerks "Charta der Vielfalt"
Logo des Unternehmensnetzwerkes "Erfolgsfaktor Familie"