Stellenangebote

Stellenangebot - eine Standesbeamtin / einen Standesbeamten (w/m/d) in der Abteilung Standesamt (Amt für Bürgerservice)

Die Stadt Bochum mit circa 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets.

Im Amt für Bürgerservice ist die Stelle

einer Standesbeamtin / eines Standesbeamten (w/m/d)
in der Abteilung Standesamt

(Kennziffer 33-86-1)

neu zu besetzen.

Welche Aufgaben zählen zu Ihrem Aufgabengebiet?

Als Standesbeamtin beziehungsweise Standesbeamter sind Sie überwiegend in der Kundenbedienung eingesetzt.

Zu Ihren wesentlichen Aufgaben zählen unter anderem die

  • Entgegennahme von Anmeldungen zur Eheschließung
  • Beurkundung von Personenstandsfällen (Geburten, Eheschließungen, Sterbefälle)
  • Durchführung von besonderen Beurkundungen
    (Namenserklärungen, Vaterschaftsanerkennungen)
  • Durchführung von Eheschließungen
  • Fortführung der Personenstandsbücher
  • Festsetzung und Vereinnahmung von Verwaltungsgebühren

Was erwarten wir von Ihnen?

Sie können ein Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin /  zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) beziehungsweise Bachelor of Laws (Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung), eine Ausbildung zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt (AII/VL II) oder ein vergleichbares Studium (Bachelor) nachweisen.

Sie können sich auch bewerben, wenn Sie über eine Verwaltungsausbildung (zum Beispiel Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter, Sozialversicherungsfachangestellte / Sozialversicherungsfachangestellter) verfügen einhergehend „mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD (…) erfasst wird.“ – (Ausnahmevoraussetzung von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht nach § 12 i. V. m. Ziff. 7 der Vorbemerkung zu Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA) TVöD). Idealerweise sind Sie bereits im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst tätig.

Das beschriebene Tätigkeitsfeld erfordert vertiefte Kenntnisse im Personenstandsrecht, im Bürgerlichen Recht sowie im Internationalen Privatrecht. Wenn Sie über die genannten Kenntnisse noch nicht verfügen, wird die Bereitschaft erwartet, sich diese anzueignen.

Die Tätigkeit setzt Ihre Bereitschaft und Fähigkeit voraus, sich in einem breitgefächerten Aufgabenbereich mit zahlreichen in- und ausländischen Rechtsvorschriften einzuarbeiten, sich ständig fortzubilden und die übertragenen Aufgaben kundenorientiert zu erledigen. Die selbstständige und eigenverantwortliche Tätigkeit als Urkundsbeamtin beziehungsweise Urkundsbeamter erfordert ein besonders hohes Maß an Sorgfalt und Rechtssicherheit. Im Hinblick auf teilweise konfliktreiche und schwierige Kundengespräche sind Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick erforderlich. Zudem erwarten wir ein freundliches, sicheres und kompetentes Auftreten. Erfahrung in der Kundenbedienung ist wünschenswert.

Sie arbeiten zukünftig gemeinsam mit zwölf weiteren Personen in einem Großraumbüro. Aufgrund der sich daraus ergebenden besonderen Gegebenheiten werden hohe Anforderungen an Ihre Teamfähigkeit und Belastbarkeit gestellt.

Ein sicherer Umgang mit dem PC (zum Beispiel Anwenderprogramme Word, Groupwise, OK-EWO, Kassenverfahren) ist unerlässlich. Zudem ist die Einarbeitung in das spezielle Standesamtsverfahren AUTISTA notwendig.

Bei Trauungen ist das Tragen einer dem herausgehobenen Anlass entsprechenden würdigen Kleidung erforderlich. In diesem Zusammenhang hat das persönliche Auftreten einschließlich rhetorischer Fähigkeiten besondere Bedeutung.   

Sie müssen bereit sein, gelegentlich (ein- bis zweimal jährlich) auch an Samstagen Trauungen durchzuführen sowie Video-/Fotoaufzeichnungen während der Trauzeremonie zuzulassen.

Es wird erwartet, dass Sie Ihre persönliche Arbeitszeit den Öffnungszeiten des Standesamtes anpassen und planbare Abwesenheitszeiten rechtzeitig und kollegial abstimmen.

Wie ist die Stelle bewertet?

BesGr. A 10 LBesG beziehungsweise EG 9 c TVöD

Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu Ihre Vorstellungen mit. Da nur ein Arbeitsplatz vorhanden ist und dieser ganztägig besetzt sein muss, ist ein „echtes Job-Sharing“ erforderlich. Es wird deshalb eine flexible Gestaltung der persönlichen Arbeitszeit entsprechend der dienstlichen Belange und insbesondere im Hinblick auf die Öffnungszeiten des Standesamtes (montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr) und die gelegentlich an Samstagen vorzunehmenden Eheschließungen vorausgesetzt.

Haben Sie noch Fragen?

Im Amt für Bürgerservice steht Ihnen Herr Haunert (Telefon: 0234 910-2401) gerne zur Verfügung. Im Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation ist Frau Sander (Telefon: 0234 910- 2368) Ihre Ansprechpartnerin.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn “Ja” - dann bewerben Sie sich bitte bis zum 29. Februar 20 ausschließlich online über das Stellenportal www.interamt.de. Bitte geben Sie die Gründe an, die Ihr Interesse an der Stelle geweckt haben.

Link zur Online-Stellenausschreibung: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=555758

Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

Logo des Netzwerks "Charta der Vielfalt"
Logo des Unternehmensnetzwerkes "Erfolgsfaktor Familie"