Aktuelle Pressemeldungen

Bezirksregierung gibt grünes Licht für den Bochumer Haushalt

Das Bild zeigt eine Illustration zum Thema Haushalt / Sparen.

„Eine großartige Leistung“! Mit diesen Worten gratuliert Regierungspräsident Hans-Josef Vogel (CDU) Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch zum ersten ausgeglichenen Haushalt seit fast 30 Jahren. Die Haushaltssicherung endet damit drei Jahre eher, als in der Beratungskooperation mit der Bezirksregierung Arnsberg vorgesehen. Ein Haushaltssicherungskonzept ist nicht mehr erforderlich.

Am 12. Dezember 2019 hat der Rat den Haushalt für die Jahre 2020 und 2021 beschlossen. Bereits vor Weihnachten konnte die Haushaltssatzung mit allen erforderlichen Unterlagen an die Bezirksregierung versandt werden. Diese hat nun grünes Licht für den Bochumer Haushalt gegeben.

Ab sofort kann die Stadt Bochum damit die Umsetzung des mit über 500 Millionen Euro in zwei Jahren investitionsstärksten Haushalts in Angriff nehmen. Dazu zählen große Maßnahmen, wie   

  • der Neubau des Schulzentrums Gerthe,
  • die Entwicklung der Innenstadt mit dem Haus des Wissens und der Markthalle oder
  • der Neubau einer zusätzlichen Feuerwache an der Hattinger Straße

sowie zahlreiche weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur und der Lebensqualität in Bochum, wie
die weitere Sanierung der Bochumer Schul- und Sportinfrastruktur

  • der Ausbau des Betreuungsangebotes in der Kindertagesbetreuung und der offenen Ganztagsschule
  • Maßnahmen zur Aufwertung und Neugestaltung von Park- und Grünanlagen sowie Kinderspielplätzen
  • die weitere Erneuerung der Straßeninfrastruktur.

„Ein toller Erfolg, der zeigt, dass sich die Konsolidierungsanstrengungen der letzten Jahre gelohnt haben“, so Kämmerin Dr. Eva-Maria Hubbert.

(14. Januar 2020)