Aktuelle Pressemeldungen

Neue Schiedsfrau für Bereiche von Wattenscheid vereidigt

Das Bild zeigt die neue ehrenamtliche Schiedsfrau Renate Zahnwetzer.
Die neue ehrenamtliche Schiedsfrau Renate Zahnwetzer.

Am vergangenen Donnerstag, 28. November, ist Renate Zahnwetzer als neue ehrenamtliche Schiedsfrau für den siebten Schiedsamtsbezirk – Wattenscheid-Mitte, Leithe, Sevinghausen und Teile von Westenfeld – vom Amtsgericht Bochum für eine Amtszeit von fünf Jahren vereidigt worden, nachdem die Bezirksvertretung Wattenscheid sie gewählt hatte. Renate Zahnwetzer ist 64 Jahre alt und wohnt in Höntrop.

In Bochum helfen 15 Schiedspersonen ehrenamtlich, einen Streit nach Möglichkeit außergerichtlich zu klären. Der Gang zum Schiedsamt ist zwar nicht immer vorgeschrieben, oft aber der schnellste Weg, um eine Auseinandersetzung unbürokratisch und kostensparend beizulegen. In bestimmten Streitfällen ist jedoch die Einschaltung einer Schiedsfrau oder eines Schiedsmannes verpflichtend, ehe man sich an das Gericht wenden kann, zum Beispiel bei Straftaten, bei denen die Staatsanwaltschaft nur Anklage erhebt, wenn ein öffentliches Interesse vorliegt (Hausfriedensbruch, Beleidigung), oder bei nachbarrechtlichen Streitigkeiten.

Welche Schiedsperson in einem Fall zuständig ist, ist abhängig vom Wohnort der Gegenpartei. Über Namen und Anschrift der zuständigen Schiedsperson kann das Amtsgericht, der Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V., Prümerstraße 2, jede Polizeidienststelle und das Rechtsamt der Stadt Bochum unter der Rufnummer 0234 910 - 6443 Auskunft erteilen.

(3. Dezember 2019)