Aktuelle Pressemeldungen

Termin-Management für Kfz-Zulassungsangelegenheiten 2020

Im neuen Jahr führt die Zulassungsstelle ein verbessertes Termin-Management ein. Auch Bürgerinnen und Bürger, die ohne vorherige Absprache spontan eine Zulassungsangelegenheit erledigen wollen, bekommen dann einen Termin – falls möglich, für denselben Tag. So sollen Besuche besser organisiert und die Wartezeiten deutlich verkürzt werden.
Für diese spontan ins Tagesgeschäft einzuplanenden Termine steht ein gewisses Kontingent zur Verfügung. Wenn innerhalb dieses Kontingents ein Termin frei ist, bekommen die Kundinnen oder Kunden eine verlässliche Uhrzeit genannt, zu der sie an der Reihe sind, so dass sie bis dahin die Zulassungsstelle verlassen und sich anderen Dingen widmen können.  Ist das tägliche Termin-Kontingent aufgebraucht, können für diesen Tag keine neuen Termine mehr gemacht werden. Das schafft mehr Klarheit für die Bürgerinnen und Bürgern, die, statt eine ungewisse Zeit zu warten, sich gezielt auf einen anderen Tag einrichten können. Unaufschiebbare Notfälle und Kurzgeschäfte, zum Beispiel Abmeldungen von Bochumer Fahrzeugen, werden innerhalb der Öffnungszeiten weiterhin bearbeitet. Die Stadt appelliert generell an die Bürgerinnen und Bürger, vor dem Besuch der Zulassungsstelle einen Termin zu vereinbaren.

Händler- und Zulassungsdienste, die am Großkundensystem der Stadt teilnehmen, sind von den Veränderungen nicht betroffen.

(3. Dezember 2019)