Aktuelle Pressemeldungen

Auch im Winter:
Stadt Bochum und Partner bieten Obdachlosen umfangreiche Hilfen an

In Bochum gibt es zahlreiche Hilfestellen für obdachlose und wohnungslose Menschen. Doch es gibt eine Reihe von Menschen, die aus diversen Gründen lieber unter freiem Himmel übernachten, als in eine feste Unterkunft zu gehen. Was in der warmen Jahreszeit kein Problem ist, wird bei Frost leicht zur tödlichen Gefahr. Scham, Unwissenheit, Angst vor Behörden, Alkohol- und Drogensucht oder psychische Probleme sind oftmals Gründe, warum sie die Angebote der Wohnungslosenhilfe nicht annehmen.

Wenn der Eindruck besteht, dass Menschen sich durch den Aufenthalt im Freien selbst gefährden, sollten Bürgerinnen und Bürger folgende Stelle informieren: Stadt Bochum, Obdachlosenhilfe, Telefon 0234 910-3562. Im Notfall sollte die Polizei oder Feuerwehr alarmiert werden.

In Bochum wird niemand, der um einen Übernachtungsplatz bittet, abgewiesen. „Die Stadt Bochum verfügt in enger Kooperation mit Trägern der Wohnungslosenhilfe über ein engmaschiges und umfangreiches Angebot für Obdachlose und für Menschen denen Wohnungslosigkeit droht. Mit niedrigschwelligen Angeboten werden auch diejenigen erreicht, die am Rande der Gesellschaft stehen.

Wir lassen niemanden allein“, so Sozialdezernentin Britta Anger. So bietet zum Beispiel das neu gebaute Fliednerhaus, Am Stadion 7, bis zu 60 Übernachtungsplätzen, auch die Bochumer Suppenküche e.V. und der Verein Aufsuchende medizinische Hilfe für Wohnungslose Bochum e.V., Unterstützung – alles an einem Ort.

Derzeit sind in Bochum wohnungslose Menschen sowohl in stationären Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe als auch in städtischen Notunterkünften untergebracht. In diesen Einrichtungen besteht die Möglichkeit zur Körper- und Wäschepflege. In den Tagesaufenthalten der jeweiligen Träger verteilt im gesamten Stadtgebiet, unter anderem der Bahnhofsmission, Sprungbrett, Bodo e.V., der Bochumer Suppenküche e.V. und der Inneren Mission e.V., werden bei Bedarf warme Mahlzeiten beziehungsweise warme Getränke angeboten.

(2. Dezember 2019)