Stadt stellt eine Million Euro für Verbesserungen von Wegen bereit

Stadt stellt eine Million Euro für Verbesserungen von Wegen bereit

Das Bild zeigt ein Gruppenbild bei der Vorstellung des Projektes.

Insgesamt 20.000 Quadratmeter Wege im Stadtgebiet – ob im Wald, auf dem Friedhof oder in Parkanlagen – wird die Stadt bis zum Jahresende aufwerten und vorhandene Mängel beseitigen. Dafür nimmt sie rund eine Million Euro in die Hand.

Thomas Lück vom Technischen Betrieb hat das Projekt am Donnerstag, 31. Oktober, an der Grünverbindung Wiemelhausen, von den Anwohnerinnen und Anwohnerin auch „Schussholz“ genannt, vorgestellt. Das „Schussholz“ ist einer von insgesamt elf Standorten. Hier werden circa 300 Meter Weg hergerichtet: Der Verbindungsweg zwischen der Stiepeler- und der Markstraße wird geebnet, eine kleine Senke zum Regenabfluss geformt und abschließend eine Aschedecke aufgetragen.

Die elf Bauvorhaben sind der Dringlichkeit nach gestaffelt und über alle Stadtbezirke verteilt. An allen elf Standorten nehmen die von der Stadt beauftragen Firmen spätestens ab Anfang nächster Woche die Arbeit auf, denn bis zum Jahreswechsel soll alles fertig sein. Neben dem „Schussholz“ werden vorhandene Mängel auch an zwei Wegen im Weitmarer Holz, im Südpark Wattenscheid, im Hiltroper Volkspark, im Stadtpark, im Rechener Park, auf dem Hauptfriedhof und auf den Friedhöfen Werne, Langendreer und Querenburg beseitigt.

(31. Oktober 2019)