Dienstleistungen und Infos

Was suche ich, bin ich hier richtig?

Die Bodenschätzungskarte ist in ihrer heutigen Prägung eine Ausgabe aus dem Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS®), in dem zusätzlich zu den Angaben der Flurkarte die rechtskräftig festgestellten Ergebnisse der Bodenschätzung nachgewiesen werden.


Welche Infos gibt es dazu?

Die Bodenschätzungskarte ist eine Ausgabe der digitalen Liegenschaftskarte, in der zusätzlich zu den Angaben der Flurkarte die rechtskräftig festgestellten Ergebnisse der Bodenschätzung nachgewiesen werden. Dazu gehören die Grenzen der Klassenflächen und -abschnitte, Sonderflächen, Klassenzeichen und Wertzahlen sowie der Bestand der Grablöcher und der Ur- und Nachschätzungen.
Die Bodenschätzungskarte ersetzt die bisherige analoge Schätzungspause, die die rechtskräftig festgestellten Ergebnisse der Bodenschätzung im Liegenschaftskataster nachweist.
Die digitale Schätzungskarte ist Teil des im Juli 2010 eingeführten Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS®). Erfassungsgrundlage waren die Informationen der analogen Schätzungspause (Grenzen der Klassenflächen und -abschnitte, Sonderflächen, Klassenzeichen und Wertzahlen), der Schätzungsurkarte (Grablöcher der Ur- und Nachschätzungen), sowie die Informationen des Land- und forstwirschaftlichen Vermögens aus dem Automatisierten Liegenschaftsbuch (ALB).


Wer kann mir weiterhelfen?

Herr Zickuhr

Katasterführung-und bereitstellung

0234 910-3808
Zimmer 4.1.460


GZickuhr@bochum.de