Dienstleistungen und Infos

Was suche ich, bin ich hier richtig?

Im Bochumer Stadtgebiet befinden sich rund 80 Kilometer Fließgewässer in der Unterhaltung des Tiefbauamtes.

Gewässerunterhaltung

45 Bachläufe mit einer Gesamtlänge von rund 80 km liegen im Rahmen der wasserwirtschaftlichen Unterhaltung in der Zuständigkeit des Tiefbauamtes.
Die Unterhaltung umfasst naturnahe Maßnahmen zur Pflege und Entwicklung von Gewässerbett und seiner Ufer gemäß der Blauen Richtlinie des Landes NRW. Dazu gehören die Aufrechterhaltung des ordnungsgemäßen Abflusses durch die Räumung von Gewässerbett, Durchlässen und Rechen sowie der Erhalt und die Förderung der ökologischen Wasserqualität nebst des Habitats von Flora und Fauna.

Alle Bachläufe und Stillgewässer werden naturnah gepflegt und unterhalten.

  • Aufstellung von Unterhaltungsplänen für Fließgewässer und offene Gräben
  • Durchführung von Renaturierungsmaßnahmen mittels ökologischer Gewässerunterhaltung
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerstruktur, z.B. durch Einbringen von Totholz oder leitbildgerechtem Sohlsubstrat
  • Entfernung oder Erneuerung von Durchlässen zur Verbesserung der ökologischen Durchgängigkeit
  • Anlage von Uferrandstreifen mit standortgerechter Bepflanzung              

   

Welche Infos gibt es dazu?

Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) fordert für alle Gewässer einen guten ökologischen Zustand bis zum Jahr 2015. Um dieses Ziel auch für die Bochumer Gewässer zu erreichen, wurden und werden von der Abteilung Entwässerung des Tiefbauamtes für die Bäche im Stadtgebiet umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen geplant und durchgeführt.

Dabei ergeben sich folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Erstellung von Konzepten zur naturnahen Entwicklung von Fließgewässern (KNEF)
  • Erstellung von Gewässerausbauplanungen
  • Erarbeitung von Umweltverträglichkeitsstudien und landschaftspflegerischen Begleitplänen
  • Durchführung von Renaturierungsmaßnahmen durch Ausbau und ökologische Gewässerunterhaltung
  • Anlage von Uferrandstreifen und Bepflanzung mit standortgerechten Gehölzen
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerstruktur, zum Beispiel durch Einbringen von Totholz und leitbildgerechtem Sohlsubstrat
  • Erneuerung von zu kleinen Durchlässen, um die ökologische Durchgängigkeit zu verbessern
  • Verbesserung der Niedrigwasserführung durch Versickerung und ortsnahe Einleitung von Regenwasser
  • Aufrechterhaltung eines ordnungsgemäßen Wasserabflusses durch Mäharbeiten und Räumarbeiten

So wird gewährleistet, dass in Zukunft die Bochumer Bäche wieder ihre wichtige Funktion für den Naturhaushalt und als Erholungsraum und Erlebnisraum für die Bürgerinnen und Bürger erfüllen können.

   

Wer kann mir weiterhelfen?

Abteilungsleiter
Tiefbauamt
Dr.-Ing. Herr Siekmann

Entwässerung

0234 910-3640
Zimmer 1.7.250

Sachbearbeiter
Tiefbauamt
Herr Großklags

Entwässerungsunterhaltung und Gewässer

0234 910-2803


fgrossklags@bochum.de

Sachbearbeiterin
Tiefbauamt
Frau Lauterbach

Gewässerunterhaltung

0234 910-1426


slauterbach@bochum.de

Sachbearbeiter
Tiefbauamt
Herr Wüstenfeld

Gewässerunterhaltung

0234 910-2838


awuestenfeld@bochum.de