12. Oktober 2018 - Dein Radschloss – sicher, modern und digital.

Dein Radschloss – sicher, modern und digital.

Sie sind mit einem sicheren Schließsystem ausgestattet und per App buchbar: die neuen Fahrradboxen. Heute (12. Oktober) weihten Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Bogestra-Vorstand Andreas Kerber und VRR-Projektleiter Michael Zyweck die erste Fahrradbox ein. Aufgestellt wurde sie am Hauptbahnhof Bochum/Zentraler Omnibusbahnhof. Zentral gelegen und gut erreichbar.

Wer nun mit dem Fahrrad unterwegs ist und mit Bus und Bahn weiterreisen möchte, kann entspannt, sicher und komfortabel sein Fahrrad abstellen und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Durch digitale Schließsysteme gibt es moderne Zugangsmöglichkeiten für Kurz- und Dauerparker. Der Vorteil: nur ein Buchungssystem, ein Bezahlsystem und eine Plattform gelten für alle Standorte der Region. 15 Kommunen unter Federführung des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) haben beim Bundesförderwettbewerb „Klimaschutz im Radverkehr“ mitgemacht. Insgesamt werden 1.100 Stellplätze an 60 Standorten gefördert.

Allein in Bochum werden in den nächsten Wochen 185 Fahrradboxen an 14 Standorten im Stadtgebiet aufgestellt.

Die BOGESTRA bietet – gemeinsam mit der Ruhrbahn – als einziges Verkehrsunternehmen im VRR die Buchung von Radboxen über die eigene App „Mutti“ an. Die Abrechnung erfolgt für registrierte Kunden über die in der App hinterlegten Zahlwege (PayPal, Lastschrift, AmazonPay). Das Öffnen und Schließen der Boxen erfolgt über die Eingabe der zugesandten PIN-Codes. Zusätzlich ist die Buchung auch über die Webseite www.dein-radschloss.de möglich.

Die Standorte in Bochum sind:

  • Bahnhof Dahlhausen
  • Bahnhof Langendreer
  • Bahnhof Wattenscheid
  • Hauptbahnhof Bochum
  • Bochum Gerthe
  • Hochschule f. Gesundheit
  • Jahrhunderthalle Bochum
  • Neues Gymnasium Bochum
  • U35 Brenscheder Straße
  • U35 Hustadt
  • U35 Riemke
  • U35 Wasserstraße
  • Bahnhof Ehrenfeld
  • Bahnhof Höntrop

(12. Oktober 2018)