19. Februar 2018 - Bochumer Stadtgespräch zum „Guten Bauen“ im geförderten Wohnungsbau

Bochumer Stadtgespräch zum „Guten Bauen“ im geförderten Wohnungsbau

Per Klick öffnet sich das pdf-Dokument in einem neuen Fenster.

Am Mittwoch, 21. Februar, um 19 Uhr im Kunstmuseum Bochum, Kortumstraße 147, widmet sich das Stadtgespräch dem „Guten Bauen“ im geförderten Wohnungsbau. Gerade in Zeiten stark angespannter Wohnungsmärkte ist es wichtig, dass zeitgemäßer Wohnungsbau mit hoher Wohnqualität auch bezahlbar bleibt. Der NRW Landespreis 2017 für Architektur, Wohnungs- und Städtebau zeigt, dass geförderter Wohnungsbau und eine hohe städtebauliche und architektonische Qualität sich nicht gegenseitig ausschließen. In Bochum wurde das integrative Projekt „Claudius-Höfe“ mit dem Landespreis ausgezeichnet.

Lisa Wilker vom Amt für Stadtplanung und Wohnen wird mit Blick auf das städtische „Handlungskonzept Wohnen“ einen kurzen Überblick über die Situation in Bochum geben. Den Blick über den Tellerrand eröffnen daraufhin zwei, mit dem Landespreis prämierte Projekte. Richard Henning von HGMB Architekten und Jürgen Heddergott von der städtischen Wohnungsgesellschaft Düsseldorf werden die „Klimaschutzsiedlung Am Wald“ in Düsseldorf-Benrath und Ulrike Mönning das „Carlswerkquartier“ in Köln-Buchheim vorstellen. Die anschließende Podiumsdiskussion findet mit den Vortragenden, Prof. Willi Gründer (Matthias-Claudius-Stiftung) und Dr. Ursula Kleefisch-Jobst (Museum für Architektur und Ingenieurskunst, M:AI) statt.

Burkhard Huhn vom Amt für Stadtplanung und Wohnen moderiert den Abend. Interessierte sind wie gewohnt herzlich zum Bochumer Stadtgespräch eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung zum NRW Landespreis 2017 für Architektur, Wohnungs- und Städtebau wird vom 15. Februar bis 2. März während der Öffnungszeiten, montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr im Foyer des Technischen Rathauses, Hans-Böckler-Straße 19, gezeigt. Weitere Informationen zum NRW Landespreis 2017 für Architektur, Wohnungs- und Städtebau unter www.aknw.de/baukultur-in-nrw/auszeichnungsverfahren/landespreis-nrw/.

(19. Februar 2018)