Ausbildungsberufe

Kauffrau/ -mann für Büromanagement

Einstellungsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss Klasse 9 oder
  • Hauptschulabschluss Klasse 10 Typ A oder
  • Fachoberschulreife oder
  • Nur schulischer Teil der Fachhochschulreife

Berufsbild - Was machen "die" eigentlich?

Der Ausbildungsberuf Kauffrau/ -mann für Büromanagement wurde im August 2014 eingeführt. Er fasst die bisherigen Ausbildungen der Bürokaufleute, der Kaufleute für Bürokommunikation und der Fachangestellten für Bürokommunikation zusammen. Durch die Zusammenlegung zu einem neuen einheitlichen Beruf mit Differenzierungsmöglichkeiten im Bürobereich entsteht ein attraktives, klar strukturiertes und modernes Angebot.

Die allgemeinen Befähigungen, die Auszubildende erwerben müssen sind

  • grundlegende Themen des Ausbildungsbetriebs (zum Beispiel Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz)
  • die Arbeitsorganisation
  • die Themen Information, Kommunikation, Kooperation.

Spezielle Aufgabe dieser Ausbildung ist das Erlernen und Gestalten von Büro- und Geschäftsprozessen.
Büroprozesse sind: Informationsmanagement und -verarbeitung, bürowirtschaftliche Abläufe und Koordinations- und Organisationsaufgaben.
Als Geschäftsprozesse werden definiert: Kundenbeziehungen, Auftragsbearbeitungen, Materialbeschaffungen, personalbezogene Aufgaben und kaufmännische Steuerung.

Eine Besonderheit dieses neuen Berufs sind zwei fünfmonatige Praxisblöcke, in denen verstärkt bestimmte Berufsfelder bearbeitet werden. Hierzu wählt der Betrieb aus 10 Wahlqualifikationen zwei aus. Wegen der Ziele, die wir mit dieser Ausbildung verfolgen, haben wir uns entschieden für:

  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentliche Finanzwirtschaft

In der insgesamt dreijährigen Ausbildung können Kaufleute für Büromanagement bei der Stadt Bochum in verschiedenen Ämtern eingesetzt werden, wie zum Beispiel im Schulverwaltungsamt (Schulsekretariate), im Amt für Finanzsteuerung oder im Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation.