Ausbildungsberufe

Duales Studium Bachelor of Science in der Studienrichtung Software- und Systemtechnik

kombiniert mit der Ausbildung Fachinformatiker/in

Einstellungsvoraussetzungen

  • Fachhochschulreife oder Abitur
     

Berufsbild - Was machen "die" eigentlich?

Sie studieren an der Fachhochschule Dortmund. Hier gibt es seit kurzem den kombinierten Studiengang Software- und Systemtechnik. Wir suchen Studienbewerberinnen / Studienbewerber, die sich für die Vertiefungsrichtung Systemtechnik entscheiden. Dies geschieht schon mit der Einschreibung. Die Fachhochschule hat die beiden Vertiefungsrichtungen zusammengefasst, um gegenseitig zu profitieren. Man erwartet in der Zukunft in diesem komplexen Themenfeld noch mehr Überschneidungen.

Wir haben uns in diesem Jahr für die Systemtechnik entschieden, weil sie zu Tätigkeiten in der Konzeption, Umsetzung und Administration komplexer IT-Landschaften bestehend aus Hard- und Software verschiedener Anwendungsbereiche befähigt. Der Einsatz dieser Technik und die Betreuung der mit den fachlichen Aufgaben betrauten Sachbearbeiter nimmt in den rund 40 Dienststellen der Stadt eine immer wichtiger werdende Position ein.

Hier lernen sie Informationssysteme kennen und erwerben Kompetenzen, um später innovative IT-Lösungen für die Verbesserung der Prozesse und der Organisation in der öffentlichen Verwaltung zu entwickeln.

Auf ihrem Stundenplan stehen Grundlagen, Softskills, Programmierung, Vertiefung, Projekte und Seminare. Die Kombination mit der Ausbildung Fachinformatiker/in in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung ist stimmig.

Die Tätigkeit schließt die fachliche Beratung, die Betreuung und gegebenenfalls Schulung der Anwender mit ein. Wichtig ist uns also die fachlich gute Kundenberatung der mehr als 40 Dienststellen der Stadt, die anschließende Kundenbetreuung und auch die Anwenderschulung.

Ihre praktischen Erfahrungen erwerben die Studierenden in den Abteilungen IT-Beratung, -Anwendungsdienste und -Infrastrukturdienste, in denen über 100 Beschäftigte arbeiten.