Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram

Rathauskalender

Rückblick Ferienpass 2017

(Sommerferien vom 17. Juli bis 29. August 2017)

Mit dem Bochum-Bus nach Elspe
Per Klick auf"s Bild gelangen Sie zur Diashow mit Bildern der Veranstaltungen und Ausflüge.
Im Jahr 2017 konnten wieder 14 Ausflüge mit Reisebussen in verschiedene Freizeitparks, die Niederlande oder zu den Karl-May-Festspielen vom Jugendamt der Stadt Bochum angeboten werden. Durch die neu eingegangene Kooperation mit der Lebenshilfe Bochum konnten auch Kinder mit Handicap an Ausflügen und Veranstaltungen teilnehmen.

Der freie oder vergünstigte Eintritt in das Bergbaumuseum, Eisenbahnmuseum, Planetarium sowie zu den Märchenspielen in der Waldbühne Höntrop, in Kinos, Ausstellungen und zu anderen Freizeit- und Kulturangeboten wurde vielfach genutzt.

Besonders die kostenlosen Exklusivangebote waren sehr begehrt, zum Beispiel: „Schnuppertauchen“ mit dem TSG Biber, Workshops beim Open Space – Streetart und moderne Bewegungskunst e.V., „Instrumentenbau“ im Kulturmuseum Haus Kemnade oder „Ferienspaß beim Radio Bochum“.

PfeilRechts.gif Laden Sie sich hier den Mitschnitt der Radio-Bochum-Reportage als mp3-Datei herunter.

Nicklas und Maurice bauen ein Fingerklavier
49 verschiedene Kurse, Workshops und Ferien-Camps mit vergünstigten Teilnahmegebühren standen zur Wahl. Davon 32 Sportangebote beispielsweise Klettern, Reiten, Tanzen, Ball-, Kampf- und Wassersportarten. Musicals, Theater spielen, Zaubern, Kunst, Handwerken und Umweltprojekte gehörten auch zum Ferienpass-Programm 2017. Insgesamt 35 Bochumer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen sowie die sechs städtischen Büchereien boten wieder flächendeckend in den verschiedenen Stadtteilen attraktive Programme und Mitmachangebote an.

Auftakt war die jährliche „Schools-Out-Rocknacht“ im Kinder- und Jugendfreizeithaus „U27“, Hegelstraße 32 in Gerthe, bei der mit Musik der Punkrock-Bands Public Mischief, Fail und A Way away mit Pogo in die Ferien getanzt wurde.


Die sechs städtischen Kinder- und Jugendfreizeithäuser mit Unterstützung durch das Spielmobil des Stadtsportbund Bochum e.V. und mit weiteren Kooperationspartnern boten wieder gemeinschaftliche Veranstaltungen an, bei denen für Spaß und das leibliche Wohl der Gäste gesorgt wurde.

Ferienpass-Eröffnungsspaß am JuMa
Per Klick auf"s Bild gelangen Sie zur Diashow mit Bildern der Eröffnungsparty im "JuMa"
Die große Ferienpass-Eröffnungsparty 2017 am „JuMa“, Markstraße 75 in Steinkuhl, war trotz schlechten Wetters sehr gut besucht. Das Bühnenprogramm sorgte für Ferienstimmung mit Musik, Tanz, Sport, dem Clown Marco und wurde von Esther Münch moderiert. Ausgelassen tobten die Kinder auf Riesenrutsche und Hüpfburgen oder überschlugen sich am Bungee-Trampolin. Mit Getränken, Kuchen und Grillspezialitäten konnten die verbrauchten Kraftreserven wieder aufgetankt werden.

Das Mittelalterfest am „FZR“ in Riemke, Am Hausacker 45a, wurde untermalt von mittelalterlichen Klängen und Tänzen. Zahlreiche Burgfräulein und Ritter nahmen an den Ritterspielen teil und erprobten den Umgang mit Lanze, Schwert und Schild. Auch beim Kampf auf dem Schwebebalken sowie beim Hufeisenwerfen war voller Körpereinsatz gefordert. Spannende Geschichten gab es im Märchenzelt und dazu Leckereien vom Kuchenbuffet oder Grill. Bilder vom Mittelalterfest finden Sie hier.

Per Klick auf&quots Bild gelangen Sie zur Diashow mit Bildern vom „Hammer-Tag“
Per Klick auf"s Bild gelangen Sie zur Diashow mit Bildern vom „Hammer-Tag“
Wettkämpfe und jede Menge Bewegung gab es beim „Hammer-Tag“ am Bürgerhaus, Amtsstraße 10-12 in Hamme bei der Olympiade XXL. „Bogenschießen“, „Hammerwerfen“ oder „Hau den Lukas“ gehörten zu den beliebtesten Disziplinen. Aber auch beim „Leitergolf“, „Bungee-Run“ und an der „Riech- und Fühlstation“ wurde an diesem heißen Tag um die Wette gekämpft und gelacht.

Beim Spiel-Spaß-Fest am „inpoint“, Unterstraße 68/70 in Langendreer, spielte der Wettergott mit, denn gegen Mittag strahlte die Sonne. Zahlreiche „Wasserratten“ tobten im kühlenden Nass und hatten viel Spaß im „Haifischbecken“ und auf der Riesenwasserrutsche. Traditionell fand dort zum Abschluss eine „Wasserschlacht“ statt, bei der keiner mehr trocken blieb. Bilder vom Spiel-Spaß-Nass-Fest gibt's hier zu sehen.

Weitere Informationen zu Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in Bochum gibt es hier.

Zurückblicken konnten die Ferienpassinhaberinnen und -inhaber mit der Teilnahme am „Preisausschreiben Ferienpass 2017“ und dabei auch noch tolle Preise gewinnen:
  • Der 1. Platz: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 60 Euro (für Saturn) ging an Alexander K. (zwölf Jahre),
  • 2. Platz: Zwei Kino-Gutscheine im Wert von 30 Euro (für das Bofimax) für Vivien S. (elf Jahre)
  • und über den 3. Platz: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 15 Euro (für das Spielzeugparadies Wagner) konnte sich Janila S. (sieben Jahre) freuen.
Die Befragung zum Ferienpass-Programm mit dem „Preisausschreiben Ferienpass 2017“ bestätigte den positiven Rückblick der städtischen Kinder- und Jugendfreizeithäuser. Die Ausflüge mit den Reisebussen belegen nach wie vor den ersten Platz auf der Beliebtheitsskala. Danach folgen die Sportangebote, von denen Fußball und Klettern zu den beliebtesten Sportarten zählen. Wahrscheinlich wegen des schlechten Badewetters kam das kostenlose Schwimmen dabei nur auf Platz drei. Kinobesuche waren bei den Befragten ebenfalls sehr beliebt.

Durchschnittlich wurden die Ferienpass-Angebote an fünf bis zehn Tagen und die Angebote der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen an mehr als zehn Tagen in den Ferien genutzt. Die Angebote wurden zu fast 95 % gemeinsam mit Freunden oder mit Geschwistern wahrgenommen. Das Durchschnittsalter der Teilnehmenden liegt bei 10,5 Jahren.

Die Mehrzahl der Befragten hielt die Preise der Ferienpass-Angebote für angemessen, außer die Kosten für Fußball-Camps.

Fast alle Teilnehmer fanden das Programmheft übersichtlich und würden daran nichts ändern. Es wurde die Verwendung von mehr Fotos angeregt, ähnlich wie in einem Reisekatalog und eine Sortierung nach Datum.

Die Angebote haben den Befragten mehrheitlich gut gefallen. Gewünscht wurden noch mehr Ausflugsziele, beispielsweise „Kernies-Familienpark“ oder „Walibi World“ oder auch mehr Übernachtungsangebote und Wasserschlachten.

Diese Anregungen werden bei der Planung für das Ferienpass-Programm 2018 einbezogen. Der Ferienpass feiert 2018 seinen 40. Geburtstag! Zum Jubiläum werden besondere Aktionen geplant, die noch mehr Spaß mit dem Ferienpass und Überraschungen im Programm vorbehalten.

Neue Anbieter und Sponsoren sind dazu herzlich willkommen! Sie können sich beim Jugendamt der Stadt Bochum bei Anja Wiezoreck, Telefon 0234/910-19 19 und Andrea Kortendieck, Telefon 0234/910-39 26 oder unter ferienpass@bochum.de melden.