Metanavigation

Terminvereinbarung
Mängelmelder
Bochumer Apps
Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Die Stadt Bochum auf flickr
Informationen zum Wappen der Stadt Bochum

Autorenlesung mit Ulrich Land im Planetarium präsentiert Eifeler Ermittlungen

Unter dem Sternenhimmel stellt Ulrich Land im Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, am Dienstag (14. März) um 20 Uhr seinen neuen Roman vor. In „Michel B. verzettelt sich“ macht der Autor sich auf eine spannende Spurensuche in der Vergangenheit seiner eigenen Familie.

Die Nazidiktatur auf der Schwelle zum Weltkrieg. Michel B. zieht sich als katholischer Dichter in die Provinz zurück. Und Ulrich Land, sein Enkel, wird Jahrzehnte später die widersprüchlichsten Geschichten über seinen Großvater aufgetischt bekommen. Unbestritten ist, dass Michel B. in den Morgenstunden schwülstige Bekenntnisse und fromme, rechtschaffene Figuren aufs Papier zauberte. Punkt 11 aber war Dienstschluss. Dann warf er alle gottergebenen Moralgrundsätze über Bord, suchte die nächstbeste Kneipe auf, gab sich allerhand Geschlechtsvertraulichkeiten hin, rückte irgendeinem Gottesmann auf die Pelle und erbettelte ein Darlehen, ohne es freilich jemals zurückzuzahlen.

Ulrich Land, geboren 1956 in Köln, lebt als freier Schriftsteller in Freiburg und schreibt Erzählungen, Hörspiele und Funkfeatures. Bislang veröffentlichte er sechs Romane. Seine Radiosendungen wurden mehrfach ausgezeichnet. Zusätzlich lehrt er Creative Writing an der Universität Witten/Herdecke.

Karten für die Autorenlesung kosten 8,50, ermäßigt 5,50 Euro. Sie können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif bei der Ticket-Hotline unter 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail an mail@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich. Die Lesung im Planetarium findet mit Unterstützung der Literarischen Gesellschaft Bochum, der Stadtbücherei und der Volkshochschule Bochum statt.

(9. März 2017)


Rathauskalender