Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram
Die Stadt Bochum auf flickr

Rathauskalender

Ersthelfer an Schulen / Erste Hilfe Ausbildung der Sportlehrkräfte

Ersthelfer an Schulen

Die Unfallkasse NRW empfiehlt, mindestens 20 Prozent des pädagogischen Personals an Schulen (z.B. Lehrkräfte, OGS-Mitarbeiter...) als Ersthelfer auszubilden.
Für diese Personenzahl übernimmt die Unfallkasse NRW alle zwei Jahre die Lehrgangskosten nach § 23 Sozialgesetzbuch (SGB VII). Dazu können Gutscheine bei der Unfallkasse NRW beantragt werden, die der ausbildenden Institution (z.B. ASB, DRK, ...) vorgelegt werden. Die ausbildende Institution rechnet dann direkt mit der Unfallkasse NRW ab.
Die Aus- und Fortbildung in Erster Hilfe umfasst seit dem 1.April 2015 jeweils 9 Unterrichtseinheiten. Die Fortbildung erfolgt alle 2 Jahre.

Informationen zur Ersthelferausbildung an Schulen und eine Liste der ausbildenden Institutionen sind unter folgenden Links zu finden:
http://www.unfallkasse-nrw.de/sicherheit-und-gesundheitsschutz/themen/erste-hilfe/ersthelfer.html

http://www.unfallkasse-nrw.de/sicherheit-und-gesundheitsschutz/themen/erste-hilfe/schulen.html

Die Gutscheine können unter folgendem Link heruntergeladen werden:
http://www.unfallkasse-nrw.de/service/formulare/erste-hilfe-formulare.html


Erste Hilfe Ausbildung der Sportlehrkräfte

Die rechtlichen Vorgaben zur Ausbildung der Ersten Hilfe der Sportlehrkräfte sind durch den Runderlass des MSW vom 26.11.2014 (Sicherheitsförderung im Schulsport) in Teil 1 unter Punkt 2.6 „Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe“ geregelt.

Gerade bei Unfällen im Schulsport sind die Lehrkräfte  zur Ersten Hilfe verpflichtet und tragen die alleinige und entscheidende Verantwortung. Sie müssen auf der Basis aktueller Erkenntnisse jederzeit in der Lage sein, bei einem Unfall Erste Hilfe zu leisten. Das Verhalten bei Unfällen ist regelmäßig mit der Lerngruppe abzuklären. (...)
Der Auffrischungszeitraum für Lehrkräfte in Bezug auf Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe darf 4 Jahre nicht überschreiten. Die Verantwortung dafür trägt die Schulleiterin oder der Schulleiter.
(Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.) (2015): Sicherheitsförderung im Schulsport. Sportunterricht, außerunterrichtlicher Schulsport, Angebote von Bewegung, Sport und Spiel im Ganztag und in weiteren schulischen Veranstaltungen. Frechen: Ritterbach Verlag.)

Der komplette Erlasstext ist zu finden unter:
http://www.schulsport-nrw.de/sicherheits-und-gesundheitsfoerderung/neu-erlass-sicherheitsfoerderung-im-schulsport/teil-i/2-sicherheitsfoerderung-im-schulsport.html#c1751

Text: Kristina Stein