Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram

Rathauskalender

Untersuchung der Turnhallen abgeschlossen

Im Juli 2015 waren Teile der Turnhallendecke an der Turnhalle der Gräfin-Imma-Schule, Kemnader Straße 218, ausgerissen und herunter gefallen. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Absturzes keine Personen in der Turnhalle und es kam nicht zu Personenschäden.
 
Die Verwaltung hatte daraufhin unverzüglich diese und weitere Hallen mit vergleichbaren Decken gesperrt und durch Statiker auf ihre Sicherheit überprüfen lassen. Insgesamt wurden 36 Standorte mit 39 Turnhallen überprüft.
Das Ergebnis:
17 Hallen konnten umgehend wieder freigegeben werden.
Drei Hallen mussten sofort gesichert werden, da sie als Notunterkunft für Flüchtlinge genutzt werden.
19 Hallen müssen bis zur Sanierung weiterhin geschlossen bleiben.

Das weitere Vorgehen:
Elf Hallen werden nach technischer und wirtschaftlicher Überprüfung mit einer Heizdecke, inklusive Ballwurfsicherheit und LED-Beleuchtung, versehen.
Davon wird in acht Hallen umgehend mit der Sanierung begonnen.
Zwei Hallen an der Moritz-Fiege-Straße werden mit provisorischen Sicherungsmaßnahmen versehen und können bis zu den Sommerferien 2016 betrieben werden. In den Sommerferien erfolgt die Sanierung.
Die Hallendecke an der Querenburger Straße soll im Rahmen einer Komplettsanierung der Sporthalle erneuert werden.

Acht Hallen werden in konventioneller Bauweise erneuert, inklusive Ballwurfsicherheit und LED-Beleuchtung. In diesen Hallen sind die technischen Voraussetzungen zum Einbau von Heizdecken mit einem vertretbaren Aufwand nicht zu realisieren.

Die ersten Hallen werden im Januar schon wieder nutzbar sein. Bis zum Ende der Osterferien 2016 werden die meisten Hallen saniert sein.

Die drei Hallen, in denen Flüchtlinge untergebracht sind, werden saniert, sobald sie nicht mehr als Flüchtlingsunterkunft gebraucht werden.
 
Die Gesamtsanierung kostet rund 6,1 Millionen Euro.

Liste Turnhallen

(10. September 2015)


Welche Turnhallen zurzeit gesperrt sind beziehungsweise bereits wieder freigegeben wurden, können Sie der nachfolgenden Liste entnehmen:

 Informationen zu den Schließungsgründen

Liste der Turnhallen
Turnhallen
Stand (26. August 2015)
Bezirk 1 - Mitte
Akademiestraße 46-48 (zurzeit Baustelle)
gesperrt nach Untersuchung
Alleestraße 117a/bgesperrt nach Untersuchung
Bonhoefferstraße 50gesperrt nach Untersuchung
Cruismannstraße 2freigegeben
Feldsieperstraße 94
freigegeben
Gahlensche Straße 204bfreigegeben
Klinikstraße 1gesperrt nach Untersuchung
Max-Grewe-Straße 7gesperrt nach Untersuchung
Moritz-Fiege-Straße 9 (2-fach-Halle) freigegeben
Pestalozzistraße 25 (Flüchtlingsunterkunft)freigegeben
Querenburgerstraße 25agesperrt nach Untersuchung
Rastenburger Straße 11freigegeben
Sanderweg 25gesperrt nach Untersuchung
Von-der-Recke-Straße 51-53 
(Flüchtlingsunterkunft)
freigegeben
Westring 32 (künftig Flüchtlingsunterkunft)
freigegeben


Bezirk 2 - Wattenscheid
Graf-Adolf-Straße 40a (zurzeit Baustelle)gesperrt nach Untersuchung
Lutherstraße 14freigegeben
Marktstraße 21-23
freigegeben
Martin-Lang-Straße 2freigegeben
Roonstraße 1 (Flüchtlingsunterkunft)
freigegeben
Voedestraße 44-46gesperrt nach Untersuchung


Bezirk 3 - Nord
Frauenlobstraße 91gesperrt nach Untersuchung
Haydnstraße 1-3freigegeben
Heinrichstraße 44gesperrt nach Untersuchung


Bezirk 4 - Ost
Alte Bahnhofstraße 170freigegeben
Alte Wittener Straße 19
freigegeben
Stiftstraße 25-27freigegeben


Bezirk 5 - Süd
Auf dem Alten Kamp 35-37gesperrt nach Untersuchung
Glücksburger Straße 25gesperrt nach Untersuchung
Hufelandstraße 17freigegeben
Hustadtring 144freigegeben
Kemnader Straße 218gesperrt nach Untersuchung
Königsallee 77-79 (1-fach-Halle)gesperrt nach Untersuchung


Bezirk 6 – SüdWest
Karl-Friedrich-Straße 66agesperrt nach Untersuchung
Köllerholzweg 61gesperrt nach Untersuchung
Lange Malterse 18-24freigegeben
Lewackerstraße 47 (Flüchtlingsunterkunft)
freigegeben
Lindener Straße 126freigegeben
Natorpstraße 51freigegeben

(28. August 2015)


Presse-Information vom 5. August 2015

Im Juli 2015 sind Teile der Turnhallendecke an der Turnhalle der Gräfin-Imma-Schule, Kemnader Straße 218, ausgerissen und herunter gefallen. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Absturzes keine Personen in der Turnhalle und es kam nicht zu Personenschäden.
 
Die Verwaltung hat daraufhin unverzüglich die Halle gesperrt und veranlasst, dass vergleichbare Decken in anderen Turnhallen durch Statiker auf ihre Sicherheit überprüft werden, um sicherzustellen, dass ähnliche Schäden rechtzeitig erkannt und ein Herabfallen der Decke verhindert wird.
 
Daraufhin haben die Mitarbeiter der Zentralen Dienste der Stadt Bochum sämtliche Decken aller Turnhallen in Augenschein genommen und eine Gefährdungsanalyse und Dokumentation vorgenommen. Als Ergebnis wurden 35 potentiell gefährdete Hallen aufgelistet, die jetzt statisch begutachtet werden. Die Untersuchungen sollen so schnell wie möglich abgeschlossen werden.
 
Bis heute wurden 6 Hallen untersucht mit dem Ergebnis, dass sich in 5 Hallen die Decken als statisch nicht ausreichend stabil erwiesen haben. Aufgrund dieses Ergebnisses können die 34 betreffenden Hallen vorsorglich bis zum Abschluss der Untersuchung (voraussichtlich September 2015) nicht genutzt werden.
 
Nach Vorlage aller Gutachten werden die Kosten für die Beseitigung der Schäden ermittelt und die erforderlichen Sanierungen umgehend in Angriff genommen. Alle weiteren Turnhallen werden im Zuge der jährlichen Begehungen besichtigt und fotografisch dokumentiert.
 
Es ist den Verantwortlichen nicht leicht gefallen, diese sicherlich gravierende Entscheidung zu treffen. Die Sicherheit der Nutzerinnen und Nutzer hat jedoch höchste Priorität und lässt keinen Handlungsspielraum zu.
 
Welche Turnhallen zurzeit gesperrt sind beziehungsweise bereits wieder freigegeben wurden, können Sie der obenstehenden Liste entnehmen.

(5. August 2015)