Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram

Rathauskalender

Bachelor of Science
in der Fachrichtung Bauingenieurwesen
kombiniert mit der Ausbildung zum Bauzeichner/in oder Fachkraft für Wasserwirtschaft

Berufsbild
Voraussetzungen
Gewünschte Fähigkeiten
Ablauf der Ausbildung
Abschluss / Weiterbildung
Ausbildungsinhalte
Ausbildungsentgelt
Übernahme
Argumente pro Bochum
Bewerbung
Ansprechpersonen
Symbolbild Technik

Berufsbild - Was machen "die" eigentlich?

Die städtischen Bauingenieure  sind zuständig  für den Bau, den Umbau und die Erhaltung der städtischen Straßen, Kanäle und U-Bahn-Tunnel, sowie der Ampelanlagen. Der rasante technische Fortschritt, besonders im Hinblick auf Klima- und Umweltschutz, hat das Arbeitsfeld erheblich erweitert. Aus dem „einfachen“ Bauen ist komplexes Entwickeln, Planen und Verwerten geworden.
Wir möchten junge Menschen mit Interesse an diesem Beruf einladen, sich auf das Wagnis Studium einzulassen und haben hierfür ein eigenes Modell entwickelt, das mit Ihnen und Ihren Fähigkeiten wachsen soll:

1. Phase
September 2018 bis
Juni 2020
verkürzte zweijährige Ausbildung zur Fachkraft Wasserwirtschaft oder zum Bauzeichner/in
= Erwerb von Basiswissen in einer dualen Ausbildung.

2. Phase
Juni bis Oktober 2020
Vom erfolgreichen Ausbildungsende bis zum Studienbeginn befristete Beschäftigung als Fachkraft Wasserwirtschaft oder Bauzeichner/in

3. Phase
Oktober 2020 bis
März 2024
Begleitetes „praxisintegriertes“ Studium des Bauingenieurwesens an der Hochschule Bochum mit einer Regelstudienzeit von 3,5 Jahren

Wo lernen Sie bei uns was?

Wer im ersten Schritt den Beruf Bauzeichner/in erlernt hat, wird in der Abteilung Straßen oder Stadtbahnbau eingesetzt, die Fachkräfte für Wasserwirtschaft finden sich in der Entwässerungsabteilung wieder.

Die Abteilung Straßen des Tiefbauamtes ist zuständig für die Planung, den Bau und die Unterhaltung aller öffentlich gewidmeten Straßen, Wege und Plätze in Bochum. Von kleinen Anliegerstraßen über Fußgängerzonen in der Innenstadt bis zu Hauptausfallstraßen umfasst das Straßennetz rund 936 Kilometer. Auch die rund 360 Ampelanlagen im Stadtgebiet werden unterhalten beziehungsweise bei Bedarf neue Ampeln geplant und ihr Bau überwacht. Dazu gehört  eine Koordinierungsstelle von Baumaßnahmen und das Baustellenmarketing, das betroffenen Bürger und Gewerbebetriebe informiert.

Aufgrund dieser Aufgabenvielfalt im Straßenbau richtet sich die zweijährige Ausbildung als Bauzeichner/in an der Fachrichtung Tief-, Straßen- und Landschaftsbau aus; anschließend im Studium Bauingenieurwesen empfehlen wir für diese Abteilung die Studienprofile „Verkehr“ und „Nachhaltige Infrastrukturplanung“.

Die Abteilung Stadtbahn und konstruktiver Ingenieurbau  ist zweigeteilt. Im Stadtbahnbau wird, in enger Zusammenarbeit mit der BoGeStra, das bestehende Stadtbahnnetz ausgebaut, überwacht und unterhalten. Der Konstruktive Ingenieurbau ist für die verschiedenen Ingenieurbauwerke im Stadtgebiet zuständig. Neben den Brücken handelt es sich hier vor allem um Stützwände und Treppen. Hauptaufgaben sind statische Berechnungen, Planung, Überwachung und Unterhaltung der Bauwerke.

Wer hier ausgebildet wird, macht seine Ausbildung zum Bauzeichner/in der Fachrichtung Ingenieurbau. Im Studium werden die Profile „Konstruktiver Ingenieurbau“ und „Bauphysik, Baustoffe und Konstruktion“ empfohlen.

Den dritten möglichen Einsatzbereich im Tiefbauamt stellt die Entwässerungsabteilung dar. Die verkürzte Ausbildung erfolgt  im Beruf Fachkraft für Wasserwirtschaft oder als Bauzeichner/in. Die passenden Studienprofile dort sind „Wasser, Umwelt und Energie“ und „Nachhaltige Infrastrukturplanung“.

Auch hier sind die Aufgaben sehr abwechslungsreich und vielschichtig. Das Bochumer Kanalnetz umfasst etwa 1.200 Kilometer. In dieses Netz gelangt unser Schmutzwasser aus dem häuslichen Abwasser, zusammen mit dem Regen in einen Mischwasserkanal. Damit diese nicht überlastet werden, hat man zusätzliche Regenrückhaltebecken und Entlastungsbauwerke eingebaut. Abwasser muss immer fließen. Störungen sind wegen hygienischer Missstände sofort zu beseitigen: Mit Fernsehkameras werden Kanäle gesichtet, Schäden gesucht, repariert oder erneuert. Alleine in 2014 gab es deshalb 29 Kanalbaumaßnahmen in der Stadt – das kostete etwa 21 Millionen Euro.
Eine zweite Aufgabe der Abteilung ist der Umweltschutz ökologisch gesunder Gewässer. Die Einleitungen von Regenüberläufen oder direkt von den Straßen und stark frequentierten Parkplätzen sind  zu reinigen, der Wasserzufluss muss dabei mit Regenrückhaltebecken begrenzt werden.
Man wertet hier auch die Klimaveränderung für den Teil "Wasser" aus, etwa bei Starkregen  mit der Überflutung von Gebäuden, Straßen und Grünflächen. Mit anderen städtischen Ämtern und  mit betroffenen Bürgern werden hierzu Lösungsansätze diskutiert. Die Bürgerberatung bezieht sich  auch auf Kanal-Problemlagen wie Wurzelwuchs, Dichtheit der Hausanschlüsse und Schäden an Abwasseranlagen.

nach oben

Voraussetzungen - Passt dieser Beruf zu mir?

Je mehr der folgenden Fragen Sie mit „ja“ beantworten können, desto größer könnte Ihr Spaß an einem solchen dualen Studium sein.
  • Haben Sie Interesse an einer wissenschaftlichen Qualifikation verbunden mit fundierten Praxiserfahrungen?
  • Zeigen Sie ein gutes Leistungsprofil und sind Sie in einem hohen Maß belastbar, motiviert und selbstorganisiert?
  • Möchten Sie mitarbeiten an bautechnischen Problemlösungen?
  • Sind Rechnen, Zeichnen und Konstruieren Begriffe, die Sie positiv bewerten?
  • Haben Sie Freude an der Planung und Organisation Ihrer Arbeitsprozesse?
  • Haben Sie Interesse an den Aufgaben der öffentlichen Verwaltung?
  • Ist ein freundliches und verbindliches Auftreten für Sie selbstverständlich?
  • Möchten Sie einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Stadt Bochum leisten?
nach oben

Gewünschte Fähigkeiten - Was sollte ich mitbringen?

  • Fachhochschulreife oder Abitur
  • anforderungsgerechte Leistungen im Eignungstest, die im Vorfeld festgelegt sind
  • Begabungen für folgende Schulfächer: Physik, Mathematik, Chemie
  • Belastbarkeit, Selbstmotivation und -organisation
  • offenes, kommunikatives Wesen
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
nach oben

Wie laufen Ausbildung und Studium ab?

  • In den ersten zwei Jahren die verkürzte Ausbildung, die das Grundwissen für das spätere Studium vermittelt

  • Zwischen Ausbildung und Studienbeginn erhalten Sie bei uns einen Arbeitsvertrag; damit sichern Sie Ihr finanzielles Einkommen, verbessern weiter Ihr Grundwissen und nebenbei Ihre Kontakte zu den vielen hier im Hause tätigen Bauingenieuren.

  • Beides ist hilfreich für das 3,5jährige Studium Bauingenieurwesen an der Hochschule Bochum. Der Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule Bochum ist mit einem Numerus Clausus belegt. Dieser liegt regelmäßig bei einem Wert um 2,9. Wir können daher für die Gesamtqualifizierung nur Bewerbungen berücksichtigen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit den jeweils aktuellen NC erreichen.

    Weitere Informationen zum Studium - zum Beispiel auch das Modulhandbuch - finden Sie auf der Seite http://www.hochschule-bochum.de/fbb/studium.html.
Wir zahlen weiter ein Entgelt in Höhe der Ausbildungsvergütungen des öffentlichen Dienstes. Dafür verbringen Sie Ihre studienfreie Zeit, mindestens also die Semesterferien und Praxiszeiten, im Tiefbauamt.

nach oben

Abschluss/Weiterbildung - Was geht danach noch?

  • Bei erfolgreichem Studienabschluss Tätigkeit im gehobenen Dienst (ab EG 10 TVöD).
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis zu Führungstätigkeiten
  • Eigenorganisierte weitere Studienmöglichkeit eines Masterstudienganges.
nach oben

Wie sehen die Ausbildungsinhalte aus?

Über den beabsichtigten Studiengang informiert:
http://www.hochschule-bochum.de/studienangebot/bachelor/bauingenieurwesen-bachelor.html

nach oben

Wie hoch ist das Ausbildungsentgelt?

Sie erhalten ein nach Jahren gestaffeltes Entgelt
  • 918,26 EUR brutto im ersten Ausbildungsjahr
  • 968,20 EUR brutto im zweiten Ausbildungsjahr
  • 1.014,02 EUR brutto in den Semestern 1 – 5 des Studiums
  • 1.077,59 EUR brutto in den Semestern 6 – 7 des Studiums
nach oben

Wie stehen die Chancen auf eine Übernahme?

Die Einstellung orientiert sich an dem Personalbedarf der Stadt.
Die Entscheidungen zur Übernahme werden ca. 6 Monate vor dem Ausbildungsende auf der Grundlage der Leistungen und des Verhaltens während der Ausbildung sowie des Personalbudgets getroffen.

nach oben

Warum sollte ich mich für die Stadt Bochum als Arbeitgeber entscheiden?

Wir bieten Ihnen
  • einen der größten Arbeitgeber Bochums
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • sichere Arbeitsplätze
  • bei erstmaligem Bestehen der Abschlussprüfung eine Abschlussprämie von 400 Euro
  • geregelte Urlaubsansprüche
  • auf Wunsch auch eine Ausbildung in Teilzeit. Wir beraten Sie gerne.
nach oben

Wie bewerbe ich mich?

Wir haben komplett auf Online-Bewerbungen umgestellt.
Bewerbungen sind nur während der laufenden Ausschreibung möglich. Schauen Sie also bitte auf der Seite Aktuelle Ausschreibung nach, welche unserer vielen Berufe wir gerade anbieten. Wenn die Ausschreibung dieses Berufes noch bevorsteht, abonnieren Sie unseren Newsletter, der Sie rechtzeitig an die Bewerbungsfrist erinnert. Wenn Sie zu spät dran sind – schauen Sie doch mal, ob nicht auch ein anderer interessanter Beruf bei uns für Sie im Angebot ist.

nach oben

Ansprechpersonen – Wen kann ich was fragen?

Frau Alexandra Laufmöller im Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation
Rathaus, 4. OG, Zimmer 412, Telefon 0234 / 910-26 59

nach oben