Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram
Informationen zum Wappen der Stadt Bochum

OB Dr. Scholz und der Verwaltungsvorstand bekräftigen:
Das Musikzentrum ist auf dem richtigen Weg

„Das Musikzentrum ist weit mehr als eine reine Bauaufgabe. Es hat an dieser Stelle eine große kulturelle sowie städtebauliche Bedeutung und wird das Lebensgefühl in der Stadt ebenso positiv beeinflussen, wie die anderen kulturellen Highlights Bochums.“ Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz sowie alle Mitglieder des Verwaltungsvorstandes bekräftigten heute (12. März) ihre Haltung zum Bau des Musikzentrums und der vom Rat der Stadt Bochum getroffenen Entscheidungen. „Wir sind mit dem Bau des dringend benötigten Musikzentrums auf dem richtigen Weg.“

Der Rat der Stadt Bochum hat in seiner Sitzung im März 2011 mit großer Mehrheit den Bau des Musikzentrums beschlossen. Dieser Ratsbeschluss ist bindend und es gilt, ihn zügig umzusetzen.

OB Dr. Scholz: „Mit dem Musikzentrum geben wir den Menschen in Bochum ein musikalisches Zuhause.“ Ausdrücklich lobte die Oberbürgermeisterin das bislang geleistete bürgerschaftliche Engagement. „Rund 25.000 Einzelspenden zeigen, wie sehr sich die Menschen für das Musikzentrum engagieren und das Konzept in der Bürgerschaft verankert ist.“ Mehr als 14,3 Millionen Euro werden durch die Stiftung Bochumer Symphonie rechtssicher für das Projekt Musikzentrum zur Verfügung gestellt.

„Es geht darum, einem der besten Orchester des Landes eine dringend notwendige Spielstätte zu errichten“, konkretisiert Kulturdezernent Michael Townsend. „Es geht weiter darum, den zahlreichen Initiativen, Chören, freien Ensembles und den über 10.000 Musikschülern eine Bühne zu bieten“.                 

Dr. Scholz und der Verwaltungsvorstand appellieren an alle Beteiligten, weiter „mit Volldampf“ an dessen Realisierung zu arbeiten. „Wir haben mit dem Haus der Musik bislang einen nicht immer einfachen Weg zurückgelegt. Doch wir wollen ihn weitergehen und zum Erfolg bringen.“

Nähere Informationen:

Rathauskalender