Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram
Die Stadt Bochum auf flickr

Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte"

Aktionsbündnis - Für die Würde unserer Städte!
Das ursprünglich in Nordrhein-Westfalen gegründete Aktionsbündnis "Raus aus den Schulden - Für die Würde unserer Städte" ist ein Zusammenschluss von Kommunen, um sie vor dem endgültigen finanziellen Absturz zu bewahren und die Lebensqualität ihrer Bürger zu sichern. Im November 2014 wurde die bundesweite Ausdehnung des parteiübergreifenden Aktionsbündnisses beschlossen.

Informationen aus dem Jahr 2017:

Aktionsbündnis „Für die Würde der Städte“ fordert Aufnahme der Neuordnung des Kommunalen Finanzsystems in die Wahlprogramme
(Presseinformation vom 11. April 2017)


Weitere (Presse-)Informationen der letzten Jahre:

September 2016:

Auf nach Berlin!
Das Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte" präsentiert neuen YouTube Film


21. April 2015:
Aktionsbündnis fordert volle Auszahlung der Grunderwerbssteuer
Kämmerer Busch: „Für Bochum geht es um drei Millionen Euro pro Jahr“


Bitte klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern.
24. Februar 2015:
"Kommunaler Rettungsschirm" gefordert
50 Oberbürgermeister vom Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte" zeigen sich nach Gesprächen im Bundestag erwartungsvoll und kämpferisch

Berliner Erklärung
zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse durch ein gerechtes Gemeindefinanzsystem



21. November 2014:
Kommunen fordern Gerechtigkeit
Kaiserslauterer Appell einstimmig beschlossen


 zur Presse-Mitteilung
 zum Appell


Meldungen aus den Jahren 2011 bis 2013:

Arme Städte hoffen auf "faire und gerechte" Landtagsentscheidung
(Presseinformation vom 25. November 2013

Aktueller Appell des Aktionsbündnisses "Raus aus den Schulden":Stärkungspakt muss dringend weiterentwickelt werden!/Beteiligung des Bundes an den Sozialaufwendungen muss sich erhöhen!/ Solidar-pakt Ost muss zum „Bedürftigkeits-Soli“ umgestaltet werden!
(Presse-Information vom 30. März 2012)

"Der Stärkungspakt Stadtfinanzen muss ausgeweitet werden"
(Presse-Information vom 7. März 2012)

Stellungnahme zum Gesetz zur Unterstützung der kommunalen Haushaltskonsolidierung im Rahmen des Stärkungspakets Stadtfinanzen (Stärkungspaketgesetz) sowie zweier Anträge der Fraktion der LINKEN von Prof. Dr. Martin Junkernheinrich im Landtag
(11. November 2011)


Gruppenbild "Aktionsbündnis gegen Kommunale Schulden"

Um die vor dem finanziellen Aus stehenden Kommunen vor dem endgültigen Absturz zu bewahren und die Lebensqualität für die Bürger zu sichern, haben sich Städte und Kreise des Ruhrgebietes und des Bergischen Landes zu einem Aktionsbündnis "Raus aus den Schulden - Für die Würde unserer Städte" zusammengeschlossen. Um Hilfe zur Selbsthilfe von Land und Bund zu erhalten, werben sie gemeinsam mit einer Reihe von Aktionen um die Unterstützung ihrer Bürger. Dem Aktionsbündnis gehören an: Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hagen, Hamm, Herne, Leverkusen, Mülheim an der Ruhr, Mönchengladbach, Oberhausen, Recklinghausen, Remscheid, Solingen, Wesel, Witten und Wuppertal sowie die Kreise Ennepe-Ruhr, Recklinghausen,
Unna und Wesel. Die Ziele des Bündnisses werden außerdem von den Landräten weiterer Mitglieder der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Bergisches Land e. V.
unterstützt: Kreis Mettmann, Rheinisch-Bergischer Kreis, Oberbergischer Kreis.

Am 23. April 2010 trafen sich die Oberbürgermeister/innen und Kämmerer/innen des Aktionsbündnisses "Raus aus den Schulden - Für die Würde unserer Städte" zu einem weiteren Gespräch in Düsseldorf.

Am 24. Februar 2010 erfolgte eine Anhörung zu diesem Thema im Landtag NRW, Düsseldorf.


Informationen zur Fachtagung "Wege aus der Kommunalverschuldung" vom 19. Februar 2010 in der Messe Essen:


Weitere Informationen können Sie nachfolgend entnehmen: