Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram
Die Stadt Bochum auf flickr

Sheffield


Sheffield, Bochums erste Partnerstadt, ist mit rund 550.000 Einwohnern eine der größten Städte in England. Seit 1950 bereits sind Bochum und Sheffield Partner, aber auch Donezk ist freundschaftlich mit Sheffield verbunden. So bilden diese drei Städte einen Ring der Städtefreundschaften. Die Industriestadt Sheffield liegt in außergewöhnlich schöner landschaftlicher Lage.

Landschaftsaufnahme des Innenstadtbereichs von Sheffield
Sheffield, Bochums erste Partnerstadt

Romantische Täler und Höhen mit vielen Aussichtspunkten, alte Burgen und reiche Herrenhäuser, malerische Wasserfälle und schroffe Felsen, alte Waldgebiete und die kunstvoll geplanten Park- und Gartenanlagen verleihen der Stadt einen ganz besonderen Charakter. Die Gesamtfläche der Stadt, die sich in sechs Bezirke gliedert, beträgt 368 Quadratkilometer. Gegründet wurde Sheffield im Jahre 829, die Stadtrechte wurden 1297 verliehen.

Der ausländische Bevölkerungsanteil in Sheffield ist sehr hoch, dadurch bedingt gibt es in Sheffield viele verschiedene Religionen und Religionsgemeinschaften. Neben Angehörigen der Anglikanischen Kirche finden römisch-katholische und evangelische Christen, Buddhisten, Hindus, Juden, Moslems und Sikhs in Sheffield ihre Gebets- und Gotteshäuser.

Trotz einschneidender Rationalisierungen und Strukturkrisen in der Stahlindustrie, des damit verbundenen Arbeitsplätze-Abbaus, ist dieser Industriezweig nach wie vor einer der größten Arbeitgeber in der Stadt. Weiterhin werden Messer für jeden Zweck, edle Bestecke und Silberwaren hergestellt.

Weltberühmt sind aus Sheffield nach wie vor die "Bassetts", feine Drops, für Kenner und Feinschmecker. Aber die Industrie-Produktion spielt nicht mehr die erste Geige. Auch im einst einseitig strukturierten, später krisengeschüttelten Norden Englands setzt sich, ähnlich wie im Ruhrgebiet, der Wandel zur Dienstleistung und zum Handel durch. Dem entspricht der Leistungs-Katalog von Sheffields Universität; sie bietet an neun Fakultäten mehr als 70 Studienfächer an und erfreut sich eines zunehmend guten Rufes im Lande. Das gilt ähnlich für das Politechnikum, die technische Hochschule, die sowohl Vollzeit- als auch Teilzeitstudenten ausbildet.

Abbildung des Stadtwappens von Sheffield
Sheffield-Stadtwappen

Das Stadttheater "Crucible" - Schmelztiegel - und etliche kleine Bühnen prägen die Schauspielszene der Stadt. Die bekanntermaßen farbigen Musikaktivitäten unserer kreativen englischen Freunde finden ihren festen Platz in der Stadthalle; immer mehr Galerien und kommunale Workshops geben bildenden Künstlern jeglicher Stilrichtung Gelegenheit, ihre Werke auszustellen und vorzuführen. Und natürlich hat Sheffield Museen zu bieten: ein Kunstmuseum und zwei Industriemuseen. Ein berühmter Musen-Sohn der Stadt ist der unverwüstliche Joe Cocker, ein Großer aus der frühen Rock- und Blues-Ära.

In den vielen Stadien und Parkanlagen wird der Bevölkerung und genauso den Besuchern die Möglichkeit geboten, fast alle Sportarten sehr preiswert auszuüben.

1991 wurde im sportbegeisterten Sheffield die Universiade ausgetragen, die Studentenweltmeisterschaften. Im englischen Fußball-Oberhaus ist die Stadt auch vertreten. Und selbstredend stellt Sheffield immer wieder hervorragende Cricket-Teams.

Sehenswert sind das 1897 im pompösen viktorianischen Stil erbaute Rathaus mit seinen Erweiterungsbauten, die im neoklassiztischen Stil erbaute Mappin Kunst-Galerie, die beiden gotischen Kathedralen: Peter und Paul und die romanische römisch-katholische Kirche von St. Marie. Breite Einkaufsstraßen und Einkaufszentren in den Stadtteilen prägen das Stadtbild. In der Umgebung von Sheffield befinden sich der Peak-Nationalpark und der Rother Valley Country Park, die beide die schöne Landschaft Yorkshires eindrucksvoll widerspiegeln.

Zur Sheffield Homepage