Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram

Sportstadt Bochum

Collage zur Sportstadt Bochum
„Bochum - City of Sports“, nannte ein Redakteur der englischen Zeitung „Sheffield Star“ vor einiger Zeit Bochum. Und das ist die Stadt in besonderem Maße.

Hervorragende Sportstätten wie das Vonovia Ruhrstadion und das Lohrheidestadion, die Rundsport-, die Heinrich-Böll-Halle und die vielen Bezirkssportanlagen geben fast allen Sportarten ein Zuhause. Sportliche Großveranstaltungen wie das Deutsche Turnfest, das jährliche Internationale Sparkassen-Giro, Fußball-, Handball-, Wasserball-, Billard- und Basketball-Begegnungen in
den höchsten Spielklassen, Länderspiele aller Sportarten, Deutsche Leichtathletik- und Judo-Meisterschaften, Tanzweltmeisterschaften oder die Frauenfußball Weltmeisterschaften in den Jahren 2010 und 2011, lockten und locken Bochumer und Bochumerinnen zu Tausenden in die Stadien und Hallen.

Von den guten Voraussetzungen profitieren natürlich die Sportlerinnen und Sportler. Deutsche Meister, Europameister, Weltmeister und Olympiasieger haben in Bochum ihre sportliche Heimat – und das seit Jahrzehnten. Kein Wunder also, das sich national und international renommierte Clubs wie der VfL Bochum 1848, der TV Wattenscheid 01, der SV Blau-Weiß Bochum und viele mehr, wohl in Bochum fühlen.

Daneben sorgen der Olympiastützpunkt Westfalen / Bochum mit dem „Klaus-Steilmann-Haus“, die „Laufschule Ruhr“, die „Riemker Handballschule“ und viele andere Spitzensport-Initiativen dafür, dass der sportliche Nachwuchs die Förderung erhält, die zukünftige Spitzenleistungen erst ermöglicht.

Doch auch wer sich nur sportlich betätigen will, findet hier seine Sportart. Im Verein, in lockeren Treffs oder allein.