Namensänderung (Fahrzeugpapiere)

Inhaltsverzeichnis



Dienstleistungslogo


Welche Dienstleistung suche ich, bin ich hier richtig?

Wenn sich Ihr Familienname (zum Beispiel durch Heirat) geändert hat, müssen Sie neben Ihrem Personalausweis auch Ihre Fahrzeugpapiere ändern lassen


Was wird vorausgesetzt oder ist zu beachten?

Die Änderung der Zulassungsbescheinigungen Teil I (Fahrzeugschein) und Teil 2 (Fahrzeugbrief) kann auch in den Bürgerbüros erfolgen, wenn Sie Ihren Wohnsitz in Bochum haben.


Was benötige ich oder muss ich mitbringen?

  • Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II)
  • geänderter Personalausweis des Halters
  • eventuell das Stammbuch - bei Namensänderungen, wenn der Personalausweis noch nicht geänder ist

Ist der Fahrzeugbrief beziehungsweise die Zulassungsbescheinigung II (ZB II) finanziert, muss dieser durch den Antragsteller angefordert werden. Der Fahrzeugbrief beziehungsweise die ZB II darf ausschließlich an das Straßenverkehrsamt, Bulksmühle 17, in 44809 Bochum, gesandt werden.
Nach der Zulassung wird der Fahrzeugbrief (ZB II) an die Bank per Einschreiben (zusätzliche Gebühren) zurückgesandt.

Die Vorsprache kann durch einen Bevollmächtigten erfolgen. Personalausweis oder Pass des Vertreters sind vorzulegen.


Was kostet es?

Die genaue Gebührenhöhe entnehmen Sie bitte dem Gebührenverzeichnis.

Gezahlt werden kann bar oder mit EC-Karte.


Wo muss ich wann hin?




Wer ist meine Ansprechperson?

Call-Center
Telefon: 0234 / 910-82 82
Telefax: 0234 / 910-82 11
E-Mail: strassenverkehrsamt@bochum.de