Fragen zur Vergabe der Feinstaubplaketten



1. Wo bekomme ich eine Feinstaubplakette?

Aufnahme einer Umweltplakette
Ausgabestellen der Plaketten für Bochumer Bürgerinnen und Bürger sind
  • die Zulassungsstelle und die Bürgerbüros der Stadt Bochum,
  • amtlich anerkannte Sachverständigenorganisationen (zum Beispiel TÜV, DEKRA und andere),
  • Tankstellen und Kraftfahrzeugwerkstätten, die Abgasuntersuchungen durchführen.
Für in anderen Zulassungsbezirken sowie im Ausland zugelassene Fahrzeuge sind die Plaketten nur bei der Zulassungsstelle der Stadt Bochum sowie den bereits oben genannten gewerblichen Einrichtungen erhältlich. Die Bürgerbüros können in diesen Fällen nicht helfen.

Sie können auch schriftlich eine Feinstaubplakette beantragen. Schicken Sie einen formlosen Antrag mit einer Kopie des Fahrzeugscheins beziehungsweise der Zulassungsbescheinigung Teil I, sowie einem frankierten mit Ihrer Anschrift versehenen Rückumschlag, an die Stadt Bochum, Straßenverkehrsamt, Zulassungsabteilung, Bulksmühle 17, 44777 Bochum. Legen Sie fünf Euro in Form eines Verrechnungsschecks oder in bar dazu.


2. Öffnungszeiten und Adressen der Bürgerbüros?

Dieser Link führt Sie zur Internetpräsentation des Bürgerbüros.


3. Zu welcher Schadstoffgruppe gehört mein Auto?

Die Zuordnung der Fahrzeuge erfolgt über den jeweiligen Emissionsschlüssel. Diesen finden Sie in Ihren Fahrzeugpapieren.

Wenn Ihre Papiere vor dem 1. Oktober 2005 ausgestellt wurden, finden Sie den Emissionsschlüssel im Fahrzeugschein im Feld "Schlüsselnummern zu 1" an der fünften und sechsten Stelle des sechsstelligen Codes.

Bei Fahrzeugpapieren, die nach dem 1. Oktober 2005 ausgestellt wurden, finden Sie den Emissionsschlüssel im Feld 14.1 der Zulassungsbescheinigung Teil I. Es sind die letzten beiden Zahlen der Ziffernreihe.

Abbildung von zwei Fahrzeugpapieren mit rot eingekreisten Emissionsschlüsseln

Im Bild sehen Sie zwei Beispiele.
Per Klick auf diesen Link können Sie nachschauen, zu welcher Schadstoffgruppe Ihr Fahrzeug gehört.


4. Was kostet die Feinstaubplakette?

Bei städtischen Ausgabestellen kostet die Feinstaubplakette fünf Euro.


5. Wie lange und wo gilt die Feinstaubplakette?

Grundsätzlich ist die Gültigkeit der Feinstaubplakette nicht befristet. Sie benötigen jedoch eine neue Plakette, wenn Ihr Fahrzeug ein neues Kfz-Kennzeichen erhält, zum Beispiel durch Umschreibung in einen anderen Zulassungsbezirk oder bei Kennzeichenverlust.

Die Plakette gilt bundesweit in allen deutschen Städten mit einer Umweltzone.

Auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit finden Sie eine Übersicht der bereits eingerichteten und geplanten Umweltzonen in Deutschland.


6. Welche Folgen hat es, wenn ich ohne Plakette in einer Umweltzone fahre?

Wer mit einem Fahrzeug ohne zulässige Plakette in eine Umweltzone einfährt, es in der Umweltzone bewegt oder parkt, verstößt gegen die Straßenverkehrsordnung.

Dieses wird mit einem Bußgeld von 80 Euro geahndet.

Wer ohne Plakette in eine Umweltzone einfährt, riskiert ein Bußgeld auch dann, wenn das Fahrzeug grundsätzlich die technischen Voraussetzungen für eine in der Umweltzone zugelassene Plakette erfüllt.