Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram
Die Stadt Bochum auf flickr

Wir tun was

Bild der Urkunde zur Charta der Vielfalt 2008
Nach dem AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) darf niemand aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität benachteiligt werden.

Schon vor Inkrafttreten dieses Gesetzes hat sich die Stadt Bochum entschieden, Verbände und Vereine zu fördern, die sich für die Belange von Lesben und Schwulen und deren Angehörige einsetzen.

Ein wesentlicher Baustein zur Gleichbehandlung ist die von der Stadt Bochum unterzeichneten "Charta der Vielfalt", in der unter anderem festgelegt ist, dass in dem Unternehmen "Stadt Bochum" ein Arbeitsumfeld geschaffen wird, welches frei von Vorurteilen ist.

Wir tun etwas dafür, dass Lesben und Schwule in unserer Stadt selbstverständlich und gleichberechtigt leben können.