Gerthe West

Wohnquartier "Gerthe West"

Gerthe West

Herzlich Willkommen!

In den kommenden Jahren entsteht unter dem Arbeitstitel "Gerthe-West" ein neues Wohnquartier im Bochumer Norden. Der erste Schritt auf dem Weg hin zu diesem neuen Stück Bochum erfolgt mit einer dialogorientierten und transparenten Rahmenplanung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich an diesem Prozess zu beteiligen und ihre Ideen, Wünsche und Kritikpunkte einzubringen.

Unterstützt wird diese Entwicklung durch das Land NRW im Rahmen des Landesprogramms „Kooperative Baulandentwicklung“.

Auf den nachfolgenden Seiten informieren wir Sie über die Hintergründe und Ziele, das Entwicklungsgebiet, die Rahmenplanung und alle Möglichkeiten der Beteiligung. Im Download-Bereich werden alle relevanten Unterlagen bereitgestellt. Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie an dieser Stelle.

Aktuelles

Rahmenplanung „Gerthe-West“ - Einladung zur Abschlusspräsentation

In den vergangenen zwölf Monaten haben sich drei Planungsteams intensiv mit dem Projektgebiet „Gerthe-West“ im Bochumer Norden beschäftigt. Ihre finalen Vorschläge zur Rahmenplanung für die Fläche in Hiltrop und Gerthe werden nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Stadt Bochum und NRW.URBAN laden daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zur folgenden Veranstaltung ein: 

Abschlusspräsentation Rahmenplanung „Gerthe-West“
Dienstag, 14. September 2021
Congress Saal im RuhrCongress Bochum (Stadionring 20)  
Beginn: 17:30 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr) 
Ende: 21:00 Uhr  

zum Livestream - am 14. September ab 17.30 Uhr

Anmeldung bis 9. September 2021
per E-Mail an gerthe-west@nrw-urban.de oder telefonisch 0231 4341-252 

Zur Anmeldung werden die Namen und die E-Mail-Adressen (alternativ Postanschriften zwecks Kontaktaufnahme) aller anzumeldenden Personen benötigt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine entsprechende Bestätigung / Rückmeldung.  

Gemäß der aktuell gültigen Coronaschutzverordnung NRW können an der Veranstaltung nur geimpfte, genesene oder getestete Personen teilnehmen. Die entsprechenden Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen und werden zusammen mit dem Personalausweis überprüft. 

Im Veranstaltungsraum ist auf das Einhalten der Maskenpflicht (außer am Sitzplatz) und der Abstandsregeln zu achten. Die Veranstaltung ist derzeit für circa 150 Teilnehmende ausgelegt. 

Die Veranstaltung wird zusätzlich über einen Livestream übertragen. 

Mit Start der Online-Beteiligung am 30. August 2021 werden die Entwürfe der Planungsteams veröffentlicht. Hierzu erfolgt eine gesonderte Information. 

Die Stadt Bochum und NRW.URBAN freuen sich auf eine rege Beteiligung. Auch außerhalb der offiziellen Beteiligungsformate stehen die auf der Website benannten Ansprechpartner für Rückfragen zum Rahmenplanverfahren jederzeit gerne zur Verfügung.

Dokumentationen zu Beteiligungsformaten erschienen

Das Moderationsbüro plan-lokal hat eine Zusammenfassung und Auswertung der im April stattgefundenen Beteiligungsphase zu den Zwischenentwürfen erstellt. In dieser Dokumentation sind auch die Planungshinweise des Begleit- und Empfehlungsgremiums für die weitere Bearbeitung aufgeführt. Der dazugehörige Anlagenband listet alle Eingaben im Wortlaut auf.

Darüber hinaus hat das Planungsbüro STADTKINDER eine digitale Kinder- und Jugendbeteiligung durchgeführt. Die Ergebnisse und daraus abgeleiteten Planungshinweise sind ebenfalls in einer Dokumentation nachzulesen.

Gedruckte Exemplare der beiden Dokumentationen sind ab dem 25. Juni zur Mitnahme im Eingangsbereich der Bezirksverwaltungsstelle Nord (Heinrichstraße 42, 44805 Bochum) ausgelegt.

Wie geht es weiter?

Die Planungsteams erarbeiten auf Grundlage der Anregungen aus der Bürgerschaft, den gutachterlichen Stellungnahmen sowie den Hinweisen des Begleit- und Empfehlungsgremiums nun ihre abschließenden Entwürfe aus. Diese werden bei einer Veranstaltung am 14. September öffentlich vorgestellt und diskutiert. Begleitend wird es eine erneute Online-Beteiligung und Ausstellung geben. Alle Einzelheiten hierzu werden rechtzeitig bekanntgegeben.


Rückblick digitale Planungswerkstatt

Am Samstag, dem 24. April 2021, wurde die digitale Planungswerkstatt zur Rahmenplanung „Gerthe-West“ in der Jahrhunderthalle Bochum durchgeführt. Da am Veranstaltungsort aufgrund des Pandemie-Geschehens leider keine Bürgerinnen und Bürger zugelassen werden konnten, wurde die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit einem IT-Dienstleister aus der Jahrhunderthalle online gestreamt. Die in der Spitze über 70 Teilnehmenden nutzten die Gelegenheit, mit den drei Planungsteams ins Gespräch zu kommen und ihre Anmerkungen, Kritikpunkte und Fragen zu formulieren. Die Stadt Bochum und NRW.URBAN bedanken sich bei allen Teilnehmer*innen für ihr Interesse und die rege Beteiligung.

  • Aufbau der digitalen Planungswerkstatt
  • Ein Mann zeigt mit einem Stift auf einen Entwurf von Gerthe West
  • Der Moderator der digitalen Planungswerkstatt
  • Ein Mann zeigt auf einen Entwurf von Gerthe West
  • Ein Mann steht am Podium
  • Ein Mann stellt einen Entwurf vor
  • Ein Mann stellt einen Entwurf vor
  • Ein Mann stellt einen Entwurf von Gerthe West vor
  • Ein Mann stellt einen Entwurf von Gerthe West vor
  • Gesamtbild der Veranstaltung der digitalen Planungswerkstatt
Vorheriger Inhalt
Nächster Inhalt

Die Videos der Veranstaltung, die Präsentationsfolien der drei Planungsteams sowie die gutachterlichen Stellungnahmen zu den Zwischenentwürfen stehen im Download-Bereich  zur Verfügung.

Wie geht es weiter?

Derzeit stellt das Büro plan-lokal die Dokumentation zu der Beteiligungsphase zusammen. Diese enthält nicht nur die Ergebnisse der Planungswerkstatt, sondern auch die der begleitenden Online-Beteiligung sowie der Ausstellung in der Verwaltungsstelle Gerthe. Die Dokumentation wird voraussichtlich bis Anfang Juni auf dieser Website veröffentlicht.

Die Planungsteams erarbeiten auf Grundlage der Anregungen aus der Bürgerschaft, den gutachterlichen Stellungnahmen sowie den Hinweisen des Begleit- und Empfehlungsgremiums nun ihre abschließenden Entwürfe aus. Diese werden bei einer Veranstaltung am 14. September 2021 öffentlich vorgestellt und diskutiert. Begleitend wird es eine erneute Online-Beteiligung und Ausstellung geben. Alle Einzelheiten hierzu werden rechtzeitig bekanntgegeben. 

Weitere Informationen