Ausbildungsberufe

Forstwirt / Forstwirtin

Ausbildungsberufe

Einstellungsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss Klasse 9 oder
  • Hauptschulabschluss Klasse 10 Typ A oder
  • Fachoberschulreife oder
  • Nur schulischer Teil der Fachhochschulreife

Berufsbild - Was machen "die" eigentlich?

Forstwirtinnen und Forstwirte erhalten, pflegen und vermehren die Waldbestände im Stadtgebiet. Sie beobachten Veränderungen des Baumbestandes und bekämpfen Forstschädlinge. Im Rahmen so genannter Kulturpflegemaßnahmen forsten sie Flächen auf oder begründen neue Waldbestände. Forstwirtinnen und Forstwirte legen Waldwege an und kümmern sich um deren Pflege und Instandhaltung. Der Bau von Jagdeinrichtungen wie auch von Erholungseinrichtungen wie Bänke, Tische oder Klettergerüste für Kinder gehört zu ihren Aufgaben. Sie führen die Holzernte durch und vermessen und sortieren anschließend das Rohholz. Auch die Beseitigung des Mülls, den Besucher im Wald leider hinterlassen oder aber gezielt dorthin bringen, dient der Erhaltung des Waldes und gehört damit zu den notwendigen Aufgaben. Forstwirtinnen und Forstwirte setzen bei ihrer Arbeit viele Maschinen wie Motorsägen, Rüttelwalzen oder Forstschlepper ein, für deren Wartung und Pflege sie ebenso zuständig sind.

Je mehr der folgenden Fragen Du mit "ja" beantworten kannst, desto größer könnte Dein Spaß an dieser Ausbildung sein.

  • Du verfügst über technisches Verständnis und eine handwerkliche Begabung?
  • Dir bereitet die Arbeit im Team Freude?
  • Du verfügst über eine schnelle Auffassungsgabe und interessierst dich für die Natur?
  • Arbeitest Du gerne an der frischen Luft?
  • Bist Du uneingeschränkt schwindelfrei?
  • Interessiert Dich die Arbeit mit größeren Werkzeugen und Maschinen?
  • Ist ein freundliches und verbindliches Auftreten für Dich selbstverständlich?
  • Möchtest Du einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Stadt Bochum leisten?

  • eine gute Seh- und Hörfähigkeit
  • eine gute körperliche Konstitution
  • eine uneingeschränkte Schwindelfreiheit
  • anforderungsgerechte Leistungen im Eignungstest, die im Vorfeld festgelegt sind
  • Ausgeprägtes technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute mathematische Grundkenntnisse (zum Beispiel Flächen-, Volumen-, Winkelberechnungen)
  • Teamfähigkeit
  • Guter Gesundheitszustand und Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse
  • Kontaktfähigkeit, Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit

  • Dauer: drei Jahre
  • Praktische Ausbildung im Technischen Betrieb der Stadt Bochum
  • Der Berufsschulunterricht findet im Berufskolleg Arnsberg statt.
  • Überbetriebliche Lehrgänge finden in Blockform in Neheim-Hüsten statt.
  • Die Stadt Bochum arbeitet auch mit anderen Forstämtern zusammen, wodurch auch eine überbetriebliche Ausbildung angeboten werden kann.

Der Abschluss der Ausbildung zur / zum Forstwirt / in bietet die Möglichkeit, sich zur / zum Forstwirtschaftsmeister / in weiterzuqualifizieren.
 

In der Ausbildung zur / zum Forstwirt / in werden folgende Inhalte und Fertigkeiten vermittelt:

  • Natur- und Umweltschutz
  • Betriebliche Abläufe und wirtschaftliche  Zusammenhänge
  • Begründen, Verjüngen, Schützen, Erschließen und Pflege von Waldbeständen
  • Naturschutz und Landschaftspflege
  • Ernte und Aufbereitung von Forsterzeugnissen
  • Forsttechnik - Handhabung, Wartung und Instandsetzung von Maschinen und Geräten
  • Be- und Verarbeiten von Holz und anderen Werkstoffen
  • Sicherheit, Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Berufsbildung, Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes

Du erhältst während der Ausbildungszeit ein nach Ausbildungsjahren gestaffeltes Entgelt.

Wie viel Geld Du monatlich erhältst, siehst Du hier.

Wir sind stolz auf unsere hohen Übernahmequoten: Die finale Entscheidung zur Übernahme wird circa sechs Monate vor dem Ausbildungsende auf der Grundlage der Leistungen und des Verhaltens während der Ausbildung sowie des Personalbudgets getroffen.

Wir bieten Dir:

  • einen der größten Arbeitgeber Bochums
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • sichere Arbeitsplätze
  • bei erstmaligem Bestehen der Abschlussprüfung eine Abschlussprämie in Höhe von 400 Euro
  • geregelte Urlaubsansprüche
  • auf Wunsch auch eine Ausbildung in Teilzeit. Wir beraten Dich gerne

Wir haben komplett auf Online-Bewerbung umgestellt.
Bewerbungen sind nur während der laufenden Ausschreibung möglich. Schau also bitte auf der Seite aktuelle Ausschreibung nach, welche unserer vielen Berufe wir gerade anbieten. Wenn die Ausschreibung dieses Berufes noch bevorsteht, abonniere unseren Newsletter, der Dich rechtzeitig an die Bewerbungsfrist erinnert. Wenn Du zu spät dran bist, schau doch mal, ob nicht auch ein anderer interessanter Beruf bei uns für Dich im Angebot ist.
 

Solltest Du Fragen zu den ausgeschriebenen Ausbildungsberufen haben, so kannst Du entweder das „Service-Center Ausbildung“ unter der Rufnummer 0234 910-1199 anrufen (Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 15:30 Uhr) oder Deine Frage via E-Mail an folgende Adresse schicken: AusbildungBewerbung@Bochum.de