BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Stellenangebote

Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für den sozialpsychiatrischen Dienst (Gesundheitsamt)

Stellenangebote

Die Stadt Bochum mit circa 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets.

Wir suchen

Das Gesundheitsamt sucht für den sozialpsychiatrischen Dienst 

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (w/m/d) für den Bereich Stabilisierung des Gemeindepsychiatrischen Verbundes Bochum im Rahmen des Förderprogramms „Verankerung Gemeindepsychiatrischer Verbünde in Nordrhein-Westfalen“ in Teilzeit (24 Std./Wo.)

Die Beschäftigung erfolgt zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2024
 

Kennziffer

53-92

Bewerbungfrist

22. August 2022

Bewertung

EG 11 TVöD

Ihre Aufgaben

Im Rahmen des Förderprogramms „Verankerung Gemeindepsychiatrischer Verbünde in Nordrhein-Westfalen“, fördert das Land Nordrhein-Westfalen den Aufbau und die Weiterentwicklung Gemeindepsychiatrischer Verbünde in den Kreisen und kreisfreien Städten.

Der Gemeindepsychiatrische Verbund in Bochum verbindet damit folgende Zielsetzung:

Sie realisieren einen Psychiatrieplan zur gemeindenahen Versorgung psychisch erkrankter Bürgerinnen und Bürger (als Teil der integrierten kommunalen Sozial- und Gesundheitsberichterstattung und -planung):

  • Erstellen eines Konzeptes für den Psychiatrieplan
  • Organisation des Erstellungsprozesses
  • Dokumentation und Präsentation von (Zwischen-)Ergebnissen
  • Vorstellung des Psychiatrieplans in politischen Gremien und der Öffentlichkeit

Sie erarbeiten ein Konzept zur Stabilisierung des Gemeindepsychiatrischen Verbundes:

  • Bestandsaufnahme nach zwei Jahren Pandemie und Einschätzung der Folgen für das Hilfesystem und Hilfesuchender
  • Schaffung und Verbesserung verbindlicher Kooperationsstrukturen, insbesondere unter dem Aspekt des Generationenwechsels und der Mitarbeiterfluktuation
  • Mitarbeit und gegebenenfalls Leitung neu entstehender Arbeitskreise innerhalb des Gemeindepsychiatrischen Verbundes
  • Gewinnung und Integration neuer Verbundpartner, insbesondere aus dem Suchtbereich und Überarbeitung des bestehenden Kooperationsvertrages
  • Aufbau und Steuerung eines Qualitätsmanagements und Aufbau eines gemeinsamen Beschwerdemanagements

Sie arbeiten mit der Leitung des Gesundheitsamtes und des Sozialpsychiatrischen Dienstes eng vernetzt.

Unsere Anforderungen

  • Sie können ein abgeschlossenes Masterstudium in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Public Health, Psychologie, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder einen vergleichbaren Abschluss vorweisen.
     
  • Sie verfügen über ein sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen und sind in der Lage, Konzepte zu entwickeln sowie Berichte und statistische Auswertungen zu erstellen. 
     
  • Sie besitzen nach Möglichkeit gute Vorkenntnisse oder Berufserfahrung im Bereich der Psychiatrie.
     
  • Sie sind kooperations- und kompromissfähig und in der Lage, selbständig zu Handeln. 
     
  • Sie verfügen über gute analytische Fähigkeiten und sind innovationsfreudig.
     
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse in den gängigen Office Anwendungen. Generell sind Sie sicher im Umgang mit dem PC und bereit, sich in neue Programme einzuarbeiten.
     
  • Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht, jedoch keine Voraussetzung. 
     

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine interessante und vielseitige Beschäftigung in einem multiprofessionellen Team einer kommunalen, gut verankerten und vernetzten Beratungsstelle mit sozialpsychiatrischer Ausrichtung.

Die Stadt Bochum befindet sich im Aufbruch. Mit der Bochum Strategie sind wichtige Weichen der Stadtentwicklungen gestellt. An diesem Erfolgsprozess können Sie aktiv mitwirken. Hier wird eine fachübergreifende Zusammenarbeit an gesamtstädtischen Projekten großgeschrieben. Der Kompass für gute Zusammenarbeit und Führung schafft den Rahmen für eine moderne, gestaltende und dienstleistungsorientierte Stadtverwaltung. 

Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, sondern auch mobiles Arbeiten, eine Kinderferienbetreuung in den Sommerferien sowie Betriebssportgruppen und gesundheitliche Präventionsangebote. 

Sie erhalten Entgelt nach einem Tarifvertrag, der eine Sonderzuwendung und Leistungsorientierte Bezahlung vorsieht. Darüber hinaus zahlt die Stadt Bochum für Sie Beiträge zur Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, so dass Sie später eine Zusatzrente erhalten. Mit unserem Jobticket und dem Jobrad haben Sie zudem die Möglichkeit, umweltbewusst und kostengünstig zur Arbeit zu fahren.

Zusätzliche Informationen:

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt.
 

Ansprechpersonen

Fragen beantworten Ihnen gerne:

Fachamt:
Frau Dr. Cordula Kloppe, Telefon: 0234 910-3200, E-Mail: CKloppe@bochum.de  
Frau Dr. Lisa Schneider, Telefon: 0234 910-3368, E-Mail: LSchneider@bochum.de 

Personaleinsatz: 
Timo Zaydowicz, Telefon 0234 910-4618, E-Mail: TZaydowicz@bochum.de    
 

Bewerbung senden

Sind Sie interessiert?

Wenn “Ja” - dann bewerben Sie sich bitte bis zum 22. August 2022 ausschließlich online über das Stellenportal www.interamt.de
 

Jetzt bewerben

Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

Bewerbungen von Menschen mit internationaler Familiengeschichte sind ausdrücklich willkommen.

Logo des Unternehmensnetzwerkes "Erfolgsfaktor Familie"
Logo des Netzwerks "Charta der Vielfalt"
Logo Total E-Quality und Diversity - Award