BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Stellenangebote

Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) oder Technikerin / Techniker (w/m/d) der Fachrichtung Versorgungstechnik beziehungsweise Gebäude- und Energietechnik oder Technische Gebäudeausrüstung (Zentrale Dienste)

Stellenangebote

Die Stadt Bochum mit circa 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets.

Wir suchen

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Zentrale Dienste der Stadt Bochum sucht  

eine Ingenieurin / einen Ingenieur (w/m/d) oder eine Technikerin / einen Techniker (w/m/d) 
der Fachrichtung Versorgungstechnik beziehungsweise Gebäude- und Energietechnik oder Technische Gebäudeausrüstung 

für das Technische Gebäudemanagement.
 

Kennziffer

10/116 FP

Bewerbungfrist

28. Februar 2023

Bewertung

Die Eingruppierung erfolgt abhängig von den persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 10 oder in die Entgeltgruppe 11. Die Stufenzuordnung innerhalb der Entgeltgruppe ist von der einschlägigen Berufserfahrung abhängig.  

Die Zentralen Dienste nehmen Aufgaben des kaufmännischen, infrastrukturellen und technischen Gebäudemanagements wahr. Das Technische Gebäudemanagement ist für zahlreiche und vielfältige Hochbauprojekte in den städtischen Gebäuden (unter anderem in Verwaltungsgebäuden, Schulen, Sportstätten, Kultureinrichtungen, Kinder- und Jugendeinrichtungen und in vielen anderen Fachgebäuden) verantwortlich.

Ihre Aufgaben

  • Im Rahmen von Neubau-, Umbau-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden sind Sie in den jeweiligen Leistungsphasen der HOAI in den Bereichen der Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik für die selbständige Planung und Abwicklung der Projekte verantwortlich. 
     
  • Je nach Projekt arbeiten Sie dabei auch mit externen Ingenieurbüros zusammen und erbringen Projektleitungs- beziehungsweise Projektsteuerungsaufgaben.
     
  • Sie übernehmen außerdem Aufgaben der Bauunterhaltung (Instandhaltung und Wartung).

Unsere Anforderungen

  • Sie haben ein Ingenieurstudium (Bachelor oder Diplom) der Fachrichtung Versorgungstechnik beziehungsweise Gebäude- und Energietechnik oder Technische Gebäudeausrüstung erfolgreich abgeschlossen und oder haben einen Abschluss als staatl. gepr. Technikerin / Techniker in einer dieser Fachrichtungen. 
     
  • Sie besitzen gute Kenntnisse im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung und sollten eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Bereich der Planung und Bauüberwachung von Maßnahmen der Versorgungstechnik haben. Sofern Sie staatlich geprüfte Technikerin /  geprüfter Techniker sind, müssen Sie über eine mindestens 5-jährige einschlägige Berufserfahrung verfügen. 
     
  • Sie passen zu uns, wenn Sie Ihre Aufgaben selbstständig und ergebnisorientiert unter Beachtung der vergaberechtlichen Vorschriften wahrnehmen, gerne kunden- und teamorientiert arbeiten und über eine hohe Einsatzbereitschaft verfügen. 
     
  • Sie haben gute PC-Kenntnisse im Bereich der MS-Office-Anwendungen. Die Nutzung der bei den Zentralen Diensten eingesetzten Spezialsoftware (unter anderem für Ausschreibungen und zur Termin- und Budgetsteuerung) ist für Sie selbstverständlich. 
     
  • Sie besitzen eine gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit. Sprachkenntnisse müssen mindestens dem Sprachniveaustufe C2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen entsprechen. 
     
  • Für Ihre Tätigkeit müssen Sie bereit sein, den privateigenen PKW im Stadtgebiet Bochum für dienstliche Zwecke einzusetzen. Sie erhalten dafür eine Wegstreckenentschädigung. 

Unser Angebot

  • Die Beschäftigung erfolgt unbefristet. Die Arbeitszeit beträgt 39 Stunden bei Tarifbeschäftigten und 41 Stunden bei Beamtinnen und Beamten. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. 
     
  • Die Vergütung von Tarifbeschäftigten erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, der auch eine Sonderzuwendung und leistungsorientierte Bezahlung vorsieht. 

Die Eingruppierung erfolgt abhängig von den persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 10 oder in die Entgeltgruppe 11. Die Stufenzuordnung innerhalb der Entgeltgruppe ist von der einschlägigen Berufserfahrung abhängig.  

  • Darüber hinaus zahlt die Stadt Bochum für Sie einen großen Anteil der Beiträge zur Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, so dass Sie später eine Zusatzrente erhalten. Mit unserem Jobticket und dem Jobrad haben Sie zudem die Möglichkeit, umweltbewusst und kostengünstig zur Arbeit zu fahren. 
     
  • Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und mobiles Arbeiten sind –  unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse – selbstverständlich möglich. 
     
  • Wir bieten Ihnen eine zielgerichtete Einarbeitung in Ihre vielfältigen und interessanten Aufgaben und ermöglichen Ihnen, Ihre Kenntnisse auch durch die Teilnahme an Fortbildungen weiter auszubauen.  

Welche Rahmenbedingungen müssen Sie beachten?

  • Bei Beamtinnen und Beamten (w/m/d) muss die Befähigung für den gehobenen technischen Dienst (seit dem 01.07.2016: Befähigung für die Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2) vorliegen.
     
  • Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt.
     
  • Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Bei Job-Sharing ist zu beachten, dass im Büro nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Teilen Sie uns daher bitte Ihre Vorstellungen hinsichtlich des Arbeitszeitumfanges und der Lage der Arbeitszeit mit.

Ansprechpersonen

Herr Stratmann, Telefon 0234 910-4350 im Technischen Gebäudemanagement sowie Frau Lemke, Telefon 0234 910-4411 im Kaufmännischen Gebäudemanagement.
 

Bewerbung senden

Sind Sie interessiert?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung im PDF-Format bitte (mit Lebenslauf, Zeugnissen und Informationen zu Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen) bis zum 28. Februar 2023 unter Angabe der Kennziffer 10/116 FP an AmtZD-Bewerbung@bochum.de. Eingereichte Bewerbungsmappen werden nicht zurückgesandt.

Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

Logo des Unternehmensnetzwerkes "Erfolgsfaktor Familie"
Logo des Netzwerks "Charta der Vielfalt"
Logo Total E-Quality und Diversity - Award