Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Die Stadt Bochum auf flickr
Informationen zum Wappen der Stadt Bochum

Der Bochumer Ferienpass

fp2.jpg
kinderreihe.jpg

Rückblick Ferienpass 2016 (Sommerferien vom 11. Juli bis 23. August 2016)

Ferienpass 2016
Seit vielen Jahren ermöglicht der Ferienpass der Stadt Bochum Kindern und Jugendlichen, die in den Sommerferien nicht verreisen, trotzdem eine schöne und ereignisreiche Ferienzeit in Bochum. Er bietet in den Sommerferien ein facettenreiches Programm und zahlreiche Vergünstigungen sowie kostenlose Angebote. So ist zum Beispiel der Eintritt in die sieben städtischen Hallenfreibäder frei. Außerdem ermöglicht der Ferienpass unter anderem den Kauf von ermäßigten Karten für spezielle Ausflugsfahrten des Jugendamtes. Im Jahr 2016 wurden 14 Ausflüge in verschiedene Freizeitparks oder auch in die Niederlande angeboten.

Der freie oder vergünstigte Eintritt in das Bergbaumuseum, Eisenbahnmuseum, Planetarium sowie zu den Märchenspielen in der Waldbühne Höntrop, in Kinos, Ausstellungen und zu anderen Freizeit- und Kulturangeboten wurde vielfach genutzt. Vergünstigte Teilnahmegebühren für 44 verschiedene Kurse, Workshops und Ferien-Camps standen zur Wahl. Davon 32 Sportangebote beispielsweise Reiten, Tanzen, Ball-, Kampf- und Wassersportarten. Musicals, Theater spielen, Zaubern, Kunst, Handwerken und Umweltprojekte aber auch Nachhilfe-, Lern- oder Förderkurse gehörten zum Ferienpass-Programm 2016. Insgesamt 35 Bochumer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen sowie die sechs städtischen Büchereien boten wieder flächendeckend in den verschiedenen Stadtteilen attraktive Programme und Mitmachangebote an.

Feibadaktionstag
Die städtischen Kinder- und Jugendfreizeithäuser mit Unterstützung durch das Spielmobil des Stadtsportbund Bochum e.V. boten wieder fünf zentrale Veranstaltungen an, bei denen für Spaß und das leibliche Wohl der Gäste gesorgt wurde. Bei der Schools-Out-Rocknacht im „U27“ in Gerthe wurde in die Ferien gerockt und getanzt. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch begrüßte persönlich die zahlreichen Gäste der großen Ferienpass-Eröffnungs-Party 2016 am „JuMa“ in Steinkuhl. Die von der Stadtwerke Bochum Holding GmbH gesponserte Boulder-Anlage zum Klettern wurde eingeweiht und in Betrieb genommen. Esther Münch moderierte dort das Bühnenprogramm und verzauberte mit Märchen beim Mittelalterfest am „FZR“ in Riemke. Zahlreiche Ritter und Burgfräulein nahmen an den Ritterspielen teil und tanzten zu mittelalterlichen Klängen. Wettkämpfe gab es auch am Bürgerhaus in Hamme bei der Olympiade XXL. Unter anderem konnten sich die Kinder beim „Hammerwerfen“ oder „Hau den Lukas“ austoben. Beim Spiel-Spaß-Fest am „inpoint“ in Langendreer wurde es doppelt nass, denn es regnete auch von oben. Jedoch ließen sich die echten „Wasserratten“ dadurch nicht bremsen und hatten viel Spaß. Traditionell fand dort zum Abschluss eine „Wasserschlacht“ statt, bei der keiner mehr trocken blieb. Drei der geplanten „Freibad-Aktionstage“ in den Bochumer Hallen- und Freibädern vielen leider auch buchstäblich ins Wasser, da sie wetterbedingt abgesagt werden mussten. Die Sonne ließ sich in den Ferien viel zu selten blicken.

Anja Wiezoreck und Andrea Kortendiek vom Kinderbüro freuen sich am 08.09.2016 in Bochum mit den Gewinnern Sidra Al-Wattar und Finja Eilebrecht mit ihrer Mutter Stephanie über die Gewinne beim Preisausschreiben im Rahmen des diesjährigen Ferienpasses. (FOTO ZUR PRESSEMITTEILUNG) +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Referat für Kommunikation
Zurückblicken konnten die Ferienpassinhaberinnen und -inhaber mit der Teilnahme am „Preisausschreiben Ferienpass 2016“ und dabei auch noch tolle Preise gewinnen. Bei der Preisverleihung am 08. September in den Räumen des ehemaligen Kinderbüros wurden in gemütlicher Runde die Erfahrungen mit dem Ferienpass-Programm 2016 reflektiert und die folgenden Preise übergeben: 1. Platz: Zwei Eintrittskarten für den Movie Park in Bottrop. 2. Platz: Zwei Kino-Gutscheine im Wert von 30 Euro (für das Bofimax) 3. Platz: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 15 Euro (für Saturn).

Die Befragung zum Ferienpass-Programm mit dem „Preisausschreiben Ferienpass 2016“ bestätigte die positive Resonanz der Anbieter. Am meisten interessierten beim Ferienpassprogramm Ausflüge, kostenloses Schwimmen und Sportangebote. Platz zwei bei den Befragten belegten Angebote mit Tieren und das Kletterangebot kam auf Platz drei.

Durchschnittlich wurden die Ferienpass-Angebote an fünf bis zehn Tagen und die Angebote der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen an bis zu fünf Tagen genutzt. Die Angebote wurden meistens gemeinsam mit Freunden oder mit Geschwistern wahrgenommen.

Die Mehrzahl der Befragten hielt die Preise der Ferienpass-Angebote für angemessen. Jedoch wurde auch angemerkt, dass manche Sportangebote und Camps zu teuer waren.

Fast alle Teilnehmer fanden das Programmheft übersichtlich und würden daran nichts ändern. Einige haben eine Übersicht nach Tagen in Kalenderform angeregt.

Vermisst wurden im Ferienpass-Programm noch mehr Ausflüge z.B. zur Wasserski-Anlage (Langenfeld) oder  zum Ternscher See (Selm). Auch Ausflüge in die Nachbarstädte Dortmund, Oberhausen, Duisburg wurden ebenso gewünscht wie Städtereisen mit Museumsbesuchen. Außerdem wurden Bowling- und Handball-Angebote vermisst. Mehrheitlich haben alle Angebote den Befragten gut gefallen.

Die Anregungen werden bei der Planung für das Ferienpass-Programm 2017 berücksichtigt. Neue Anbieter und Sponsoren sind dazu herzlich willkommen und können sich beim Jugendamt der Stadt Bochum bei Anja Wiezoreck und Andrea Kortendieck unter ferienpass@bochum.de melden.

Wer noch einmal einen Blick in das vergangene Programm werfen möchte, kann das hier tun:

PfeilRechts.gif Ferienpass-Programm 2016



PfeilRechts.gif Aktuelle Informationen und Programmänderungen



Rathauskalender