Informationen zum Wappen der Stadt Bochum

Aufgaben des Veterinäramtes

Die Aufgaben des Veterinäramtes ergeben sich aus den Bereichen Lebensmittelhygiene, Tierseuchenbekämpfung und Tierschutz. Diese Aufgaben werden von Tierärztinnen und Tierärzten oder unter deren fachlicher Aufsicht von nicht wissenschaftlich ausgebildetem Personal des Veterinäramtes wahrgenommen.

Zu den Aufgaben gehört der Schutz des Menschen vor Gesundheitsgefährdung sowie vor Irreführung und Täuschung durch Lebensmittel und Erzeugnisse tierischer Herkunft. Hierzu werden Kontrollen und Probeentnahmen auf allen Stufen der Lebensmittelproduktion und -verarbeitung durchgeführt. Im Rahmen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes werden Schlachttiere bei Hausschlachtungen und gewerblichen Schlachtungen einer obligatorischen Schlachttier- und Fleischuntersuchung unterzogen, und erlegte Wildschweine werden auf Trichinen untersucht. Rückstandsuntersuchungen werden nach Nationalem Rückstandskontrollplan oder bei begründetem Verdacht eingeleitet. In den einzelnen Lebensmittelbetrieben  werden nicht nur die betrieblichen Eigenkontrollmaßnahmen überwacht, sondern auch Beratungen durchgeführt, wie ein möglichst sicherer Umgang mit Lebensmitteln zu gewährleisten ist und wie die Güte von Lebensmitteln tierischer Herkunft erhalten und verbessert werden kann. Im Veterinäramt werden Verbraucherbeschwerden entgegengenommen und weiterverfolgt.

Die Verhütung und Bekämpfung von Tierkrankheiten ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil des amtstierärztlichen Aufgabenspektrums. Im Vordergrund stehen hierbei Tierkrankheiten, die aufgrund ihrer direkten Übertragbarkeit vom Tier auf den Menschen und/oder ihrer Gefährdung ganzer Tierbestände von besonderer Bedeutung sind (zum Beispiel Tollwut, Papageienkrankheit, Geflügelpest, Schweinepest und Maul- und Klauenseuche). Hierzu werden Tiere untersucht und Proben entnommen und der Verkehr mit landwirtschaftlichen Nutztieren sowie deren Kennzeichung und Erfassung überwacht. Zur Verhütung der Gefährdung von Mensch und Tier durch Tierkrankheiten zählt auch die Überwachung des sicheren Umganges mit toten Tieren und tierischen Nebenprodukten.

Zu den amtstierärztlichen Aufgaben gehört auch der Schutz des Lebens und des Wohlbefindens der Tiere. Hierzu überwacht das Veterinäramt Nutztierhaltungen und gewerbliche Tierhaltungen. Bei möglichen Verstößen gegen tierschutzrechtliche Bestimmungen werden auch private Tierhaltungen überprüft. Zum Schutz des Lebens und des Wohlbefindens der Tiere werden Kontrollen von Tiertransporten, Tierversuchen bzw. Versuchstierhaltungen durchgeführt. Wie in den übrigen Bereichen bietet das Veterinäramt auch im Bereich des Tierschutzes Tierhalterinnen und Tierhaltern Beratung zum artgerechten Umgang mit Tieren und zur artgerechten Tierhaltung an. Dies gilt genauso für den Umgang mit gefährlichen Tieren, wie zum Beispiel den sogenannten Kampfhunden.

Unsere Aufgaben im Einzelnen:

Dienstleistungen von A bis Z
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Hinweis: Die nicht verlinkten Dienstleistungen werden im Internet-Auftritt nicht weiter beschrieben.
Für Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an das Fachamt.


A

nach oben

B

nach oben

C

keine Einträge

nach oben

D

keine Einträge

nach oben

E

nach oben

F

nach oben

G

nach oben

H

nach oben

I

nach oben

J

keine Einträge

nach oben

K

nach oben

L

nach oben

M

nach oben

N

keine Einträge

nach oben

O

keine Einträge

nach oben

P

nach oben

Q

keine Einträge

nach oben

R

nach oben

S

nach oben

T

nach oben

U

keine Einträge

nach oben

V

nach oben

W

nach oben

Z

  • zentrale Datenbank HI-Tier
nach oben
English       Español       Türkce